2.285 Euro für OB-Direkthilfe dank „Fit im Park“

Benefizaktion des Fitness-Centers „Fit Plus“ erbringt stattliche Spende für guten Zweck

Im September ging eine erfolgreiche „Fit im Park“-Saison zu Ende. Die kostenlose Fitness- und Benefizaktion des Fitness-Centers „Fit Plus“ spielte dieses Mal 2.285 Euro ein. Das Geld kommt über die OB-Direkthilfe „Landshuter helfen Landshutern“ erneut Menschen in Not zu Gute.

Zum Sport unter freiem Himmel motivierte das Landshuter Fitness-Center „Fit Plus“ auch in diesem Sommer wieder hunderte Teilnehmer. Und diese haben gleich doppelt Gutes getan: Ganz direkt für sich und ihre Gesundheit, aber auch indirekt, denn bei der kostenlosen Benefizaktion kam ordentlich Geld für den guten Zweck zusammen. Mit dem Ergebnis des Kassensturzes machten sich Geschäftsführer Marcel Reichel und die beiden Trainerinnen Steffi und Fabienne Fels auf den Weg ins Rathaus. Oberbürgermeister Alexander Putz staunte nicht schlecht über die stattliche Summe von 2.285 Euro auf dem symbolischen Spendenscheck, den er für die OB-Direkthilfe „Landshuter helfen Landshutern“ entgegennahm. Es ist nicht das erste Mal, dass das „Fit im Park“-Team das mit viel Muskelkraft verdiente Geld ins Rathaus bringt.

Monatelang konnte ab Ende April jeder mit den erfahrenen Instruktoren beim Functional Fitness trainieren. Montags wurde die Ringelstecherwiese zum Freiluft-Fitnessstudio. Dass sich die Teilnehmer heuer überdies so großzügig gezeigt haben, freute Oberbürgermeister Alexander Putz besonders, denn er befürchtet, dass die Anfragen von Menschen in Not an die OB-Direkthilfe nicht zuletzt wegen der steigenden Wohnnebenkosten zunehmen werden. „Fit Plus“ hatte die Spendensumme der Teilnehmer übrigens noch aufgerundet.

Nach der siebten Auflage von „Fit im Park“ in diesem Sommer ist nun zwar erst einmal Winterpause, aber eines konnte Marcel Reichel bereits jetzt verraten: „Die Planungen für nächstes Jahr laufen schon.“

Foto:
Stadt Landshut

 

weitere Beiträge