BESCHLUSS DES BAYERISCHEN MINISTERRATS

 Am 1. März treten folgende Maßnahmen in Kraft: • Gartenmärkte, Gärtnereien, Baumschulen, Blumenläden und Baumärkte werden ab dem 1. März landesweit unter den gleichen Bedingungen wieder zugelassen, die für die bereits jetzt ausnahmsweise geöffneten Handels- und Dienstleistungsbetriebe gelten. Das bedeutet insbesondere Zutrittsbegrenzungen auf einen Kunden je 10 m2 für die ersten 800 m2 Verkaufsfläche und darüber hinaus einen Kunden je…

mehr lesen

CSU im Landkreis Landshut „trifft sich digital“ mit Markus Blume

Online-Austausch mit CSU-Generalsekretär Die CSU im Landkreis Landshut „trifft“ sich digital in einer Videokonferenz des Kreisvorstands und der Ortsvorsitzenden heute [am Donnerstag] um 18.30 Uhr mit CSU-Generalsekretär Markus Blume zur weiteren Strategie in der Pandemiebekämpfung und zu Öffnungsperspektiven. Nach der Begrüßung durch den Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Florian Oßner ist eine offene Aussprache mit dem Generalsekretär geplant. Die Zugangsdaten wurden bereits…

mehr lesen

MdL Ruth Müller gibt Projekt Barrierefreiheit am Neufahrner Bahnhof noch nicht auf

„Der Zug ist noch nicht abgefahren!„ Mit der Tatsache, dass Bayern in Sachen barrierefreie Bahnhöfe den viertletzten Platz belegt, kann sich die Landtagsabgeordnete Ruth Müller nicht abfinden. Das hat sie bei ihren zahlreichen Bemühungen und Initiativen rund um den Neufahrner Bahnhof in der Vergangenheit oft bewiesen. Zusammen mit Bürgermeister Peter Forstner trieb sie das Ziel der Barrierefreiheit in den letzten…

mehr lesen

Zum Thema Neubau des Stadttheaters scheiden sich die Geister im Landshuter Stadtrat

Dies wurde auch sehr stark in der Haushaltsklausur deutlich. Von Seiten der Verwaltung und des Oberbürgermeisters wurde der Ausschußgemeinschaft SPD&Linke/mut nur ein Investitionsprogramm für 2021-2024 ohne Einplanung des Neubaus des Stadttheaters zur Diskussion vorgelegt. Deshalb regte Stadtrat Gerd Steinberger in der Klausur an, dass ein alternativer Investitionsplan vorgelegt wird unter Berücksichtigung der ursprünglichen Planungen. In den aktuellen Unterlagen zum Haushaltsausschuss…

mehr lesen

Aktuelles Infektionsgeschehen in der Region Landshut

In der Region Landshut sind derzeit 326 laufende Corona-Infektionen registriert 31 positive Befunde sind am heutigen Dienstag bei der Corona-Arbeitsgruppe in Landshut eingegangen – damit sind bei bislang insgesamt 7 756 Bürgerinnen und Bürgern der Region Landshut Infektionen mit dem Corona-Virus festgestellt worden. Von diesen konnten 7 189 bereits aus der häuslichen Quarantäne entlassen werden, sie gelten als „genesen“ (+…

mehr lesen

„Fahrplan“ für den Impfbus steht

Impfbus soll im Landkreis Landshut mehr Impfungen in die Fläche bringen Sieben Stationen an sieben Tagen in der Woche: Der „Fahrplan“ für den Impfbus im Landkreis steht. Er wird jeden Tag an einem anderen, fest definierten Ort stehen – ergänzend zum Impfzentrum in Kumhausen, in dem weiterhin Immunisierungen gegen das Corona-Virus stattfinden werden. An diesem Standort wird auch die zentrale…

mehr lesen

Polizei sucht Fahrradbesitzer

LANDSHUT. Anfang Februar vollzog die Polizeiinspektion Landshut einen Durchsuchungsbeschluss bei einem 28-jährigen Rumänen. Dieser war aufgefallen, weil er in der Vergangenheit immer wieder, offensichtlich gestohlene, Fahrräder nach Osteuropa mitnahm. Bei der Durchsuchung konnte der 28-Jährige selbst nicht mehr angetroffen werden, da er sich abgesetzt hat. Bei der Durchsuchung wurden allerdings drei Fahrräder aufgefunden. Die Polizei geht davon aus, dass diese…

mehr lesen

Hundehalterin fällt bei Rettung in die Isar

Polizeiinspektion Landshut meldet LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 16.45 Uhr, fiel der Hund einer 64-jährigen Spaziergängerin, auf Höhe von Frauenberg, in die Isar. Beim anschließenden Versuch, den Hund aus der Isar zu retten, begab sie sich selbst ins Wasser. Allerdings gelang es ihr dann nicht mehr, selbständig aus dem Wasser zu kommen. Zwei Passanten, die die Hilferufe der Hundehalterin hörten, zogen…

mehr lesen

„Eine große Stütze in dieser schwierigen Zeit“

Abgeordnete bedanken sich bei Bundeswehrsoldaten Landshut. Seit Anfang Dezember sind 20 Soldaten im Klinikum Landshut unterstützend im Einsatz. Dort helfen sie zum Beispiel an der Corona-Screening-Stelle, der Küche und im Bettenlager aus. Für die Abgeordneten Florian Oßner und Helmut Radlmeier (beide CSU) Grund genug, sich für die Unterstützung zu bedanken. 37 Soldaten aus den Bundeswehr-Standorten Bogen, Roding und Regen helfen…

mehr lesen