61 Kinder lesen 751 Bücher: Oberbürgermeister Alexander Putz überreicht Preise  

Die Sieger des Sommerferien-Leseclubs stehen fest

Oberbürgermeister Alexander Putz überreicht Preise

106 Bücher hat Michael Schmidt in den großen Ferien verschlungen. Damit hatte er beim Sommerferien-Leseclub der Stadtbücherei Landshut heuer mit großem Abstand die Nase vorn. Bei der Abschlussveranstaltung im Salzstadel überreichte ihm Oberbürgermeister Alexander Putz für diese Leistung die Gewinner-Urkunde. Platz 2 ging an Annika Satzl mit 70 gelesenen Büchern, den 3. Platz sicherte sich Josefine Eben, indem sie 58 Bücher las. Der Kreativpreis ging an Christina Hoffmann.  

Mit insgesamt 751 gelesenen Bücher war die Aktion noch erfolgreicher als im Vorjahr. Von 61 Kindern haben 43 mehr als drei Bücher gelesen und erhielten somit eine Urkunde. Oberbürgermeister Alexander Putz lobte die fleißigen Leserinnen und Leser und überreichte den Kindern mit den meisten gelesenen Büchern jeweils die Urkunde und einen Gutschein.

Belohnt wurde auch die besonders kreative Gestaltung der Lesejournale.

Kostenlos, aber nicht umsonst, erhielten einige der anwesenden Kinder den gewünschten neuen Haarschnitt vom „magischen Friseur“ Danny Beuerbach. Statt zu bezahlen mussten sie während des Haarschnitts eine Geschichte vorlesen, was die Mädchen und Buben sehr konzentriert, aber begeistert, taten. Danny Beuerbach erhielt 2021 den Deutschen Lesepreis in der Kategorie „Herausragendes individuelles Engagement“. Mit seinem Projekt „book a look and read my book“ ermutigt er die Kinder zum Vorlesen, was ihm auch in der Stadtbücherei Landshut sehr gut gelang.

Foto:

Stadt Landshut

Bildtext:

Bild Preisträger:

Dieses Quartett räumte beim Sommerferien-Leseclub die Hauptpreise ab: (ab 2. von links) Christina Hoffmann (Kreativpreis), Josefine Eben (3. Platz), Michael Schmidt (1. Platz) und Annika Satzl (2. Platz). Urkunden, Gutscheine und jede Menge Lob gab es von Oberbürgermeister Alexander Putz (links) und Alice Groffner, Leiterin der Stadtbücherei Weilerstraße (rechts).

 

Bild Danny Beuerbach: Lesen stand selbstverständlich auch bei der Abschlussveranstaltung auf dem Programm, wenn auch in einzigartiger Form mit dem „magischen Friseur“ Danny Beuerbach.
*Ende*

weitere Beiträge