7-Tages-Inzidenz ist im Landkreis Landshut ist im Vergleich mit 56,9 zum Vortag unverändert

In der Stadt Landshut ist die Wocheninzidenz mit aktuell 92,6 leicht angestiegen, bleibt aber unter der Grenze von 100 Neuinfektionen innerhalb einer Woche in Relation zur Einwohnerzahl. (Quelle: Robert-Koch-Institut).

Heute ist kein weiterer Covid19-Todesfall ist in der Region Landshut gemeldet worden, es bleibt bei insgesamt 239 Todesfälle im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Auf den Normalstationen der regionalen Krankenhäuser werden derzeit 23 mit dem Corona-Virus infizierte Patienten isoliert (+ 2), acht weitere müssen intensivmedizinisch behandelt werden (Wert zum Vortag unverändert).

Mit den heute sieben neu gemeldeten Corona wurden seit dem Frühjahr insgesamt 7 652 Personen in der Region positiv auf SARS-CoV2 getestet. Von diesen konnten 7 033 (+ 19) die häusliche Quarantäne verlassen, sie gelten als genesen. Von den heutigen Neuinfektionen entfällt eine auf die Stadt Landshut, die übrigen sechs betreffen Bürgerinnen oder Bürger aus den Gemeinden Tiefenbach, Rottenburg und Ergolding. Die Neuinfektionen der vergangenen Tage verteilen sich zwar soweit auf alle Altersgruppen – erkennbar ist aber, dass sich mittlerweile deutlich weniger Hochbetagte sich nachweislich mit dem Corona-Virus infizieren.

Damit sind aktuell 380 (- 12) laufende Infektionen bekannt – also Personen, deren Corona-Test positiv war und die sich immer noch in häuslicher Quarantäne befinden. (Stand: 16.02.2021, 15.00 Uhr)

Bildquelle: Landratsamt Landshut

weitere Beiträge