„Alle Jahre wieder…“

Bürgerbüro Ruth Müller nimmt auch dieses Jahr wieder Päckchen für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ entgegen und das Abgeordnetenbüro von Nicole Bauer ist ab diesem Jahr ebenfalls beteiligt.

Bald ist es wieder soweit die Vorweihnachtszeit steht vor der Tür und allen voran die Kleinsten unter uns fiebern dem Heiligen Abend entgegen. Leider ist es noch immer nicht für alle Kinder selbstverständlich ein Geschenk unterm Weihnachtsbaum vorzufinden. Aus diesem Grund hat die Organisation Samaritan’s Purse die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ ins Leben gerufen, um so auch ihnen eine Freude machen zu können.

Noch bis vor drei Jahren war Mathilde Haindl, die die Aktion seit mehr als 15 Jahren organisiert, die einzige Annahmestelle für Pakete im Umkreis, bis sie 2019 Unterstützung von der Landtagsabgeordneten Ruth Müller bekam, die für einen weiteren Abgabeort ihr Bürgerbüro zur Verfügung stellte. Was vormals als Unterstützungsangebot galt, ist längst Tradition geworden, denn seitdem unterstützt die SPD-Politikerin jährlich die Aktion. Und mehr noch: Ab diesem Jahr dürfen sich die beiden Frauen über die Beteiligung der FDP-Bundestagsabgeordneten Nicole Bauer freuen, denn auch sie stellt ihre Räumlichkeiten in der Neustadt zur Verfügung. „Auch dieses Jahr sollen bedürftige Kinder wieder erfahren, dass sie nicht alleine gelassen werden und jemand an sie denkt!“, so die Rottenburger Stadträtin Haindl, die sich über das Engagement der beiden Politikerinnen und das der Bürgerinnen und Bürgern freut.

Ab sofort bis zum 15. November können die Päckchen also neben der Abgabestelle im Bachweg 4 in 84056 Rottenburg auch im Büro Müller im Gewerkschaftshaus in der Nikolastraße 49 im zweiten Stock abgegeben werden. Die Öffnungszeiten sind hier jeweils von Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr. Für Abgaben außerhalb der Öffnungszeiten steht ein Tisch vor der Tür des Bürgerbüros bereit, für Rückfragen kann das Bürgerbüro unter 0871 95358 300 kontaktiert werden. Das Büro Bauer steht Montag bis Donnerstag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr für die Annahme zur Verfügung. Für Abgaben außerhalb der regulären Öffnungszeiten und Rückfragen ist das Büro unter der Nummer 0871/97406040 erreichbar. Es befindet sich in der Landshuter Neustadt 455.

Was in den Schuhkarton gepackt wird entscheidet der Spender selbst. Empfohlen wird ein Mix aus Schulmaterialien, Kleidung (wie Schal, Mütze, Handschuhe), einem kleinen Spielzeug, Hygieneartikeln und Süßigkeiten, die mindestens bis März 2022 haltbar sein sollten. Was hingegen nicht verpackt werden sollte, sind gebrauchte oder zerbrechliche Gegenstände, Flüssigkeiten oder angstauslösende bzw. gefährliche Dinge. Der Karton kann außen ganz individuell gestaltet werden. Die Organisatoren bitten allerdings darum, diesen nicht zu verschließen, da die Päckchen vor dem Transport noch einmal durchgesehen werden müssen. Auch freuen sich die Verantwortlichen über eine Spende, um die anfallenden Transportkosten abzudecken. Damit jedes Kind ein geeignetes Geschenk bekommt, ist es sinnvoll einen Aufkleber auf den Schuhkarton zu kleben auf dem Alter und Geschlecht angegeben sind. Die gesammelten Päckchen werden eine Woche nach Abgabeschluss nach Osteuropa gebracht und dort an arme und bedürftige Kinder verteilt.

„2019 haben wir im Büro hundert Pakete gesammelt, letztes Jahr haben über zweihundert Geschenke den Weg zu uns gefunden, da wäre es dieses Jahr ja umso schöner, wenn wir die Zahl noch einmal verdoppeln und so für noch mehr strahlende Kinderaugen sorgen.“, so die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der BayernSPD Ruth Müller. Die Bundestagsabgeordnete Nicole Bauer stimmt zu: „Mit dieser Aktion kann Kindern auch anderswo eine unvergessliche Freude am Weihnachtsfest bereitet werden, deshalb freue ich mich, wenn viele Pakete in unseren Annahmestellen abgegeben werden.“

Bildunterschrift: Ruth Müller, MdL; Mathilde Haindl; Nicole Bauer, MdB
Foto: Tonia Anders

weitere Beiträge