Anteilige Rückerstattung der Dauerkarten steht vor dem Abschluss     

Die anteilige Rückerstattung der Dauerkarten des EV Landshut für die abgelaufene DEL2-Spielzeit 2021/22 steht vor dem Abschluss. Nachdem die Dauerkarteninhaber*innen mehrere Heimspiele aufgrund der Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie nicht im Stadion verfolgen konnten, hatten die Fans die Möglichkeit, eine anteilige Rückerstattung zu beantragen. Die entsprechenden Zahlungen werden in den kommenden 14 Tagen endgültig abgeschlossen. 

„Wir haben ja bereits mehrfach kommuniziert, dass wir nach dem Saisonende und damit zum Ende des Geschäftsjahres am 30. April die anteilige Rückzahlung der Dauerkarten abwickeln werden. Dieser Prozess wird alphabetisch abgearbeitet und läuft bereits auf Hochtouren. Wir gehen davon aus, dass wir innerhalb der kommenden zwei Wochen alle Rückzahlungen getätigt haben werden. Danach können wir uns dann im Bereich des Ticketing voll auf die nächste Eiszeit und damit auch dem Dauerkartenverkauf für die Saison 2022/23 konzentrieren“, erklärt EVL-Spielbetrieb-GmbHGeschäftsführer Ralf Hantschke.

Foto: Archiv DIESUNDDAS/hjl

weitere Beiträge