Anwendung der Quotienten-Regelung in der DEL2

Partie Bad Tölz gegen Kassel muss coronabedingt abgesagt werden / kein Ersatztermin möglich

Quotienten-Regelung kommt zum Einsatz: In der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL2) wird mit sofortiger Wirkung die in der Spielordnung bereits vereinbarte Quotienten-Regelung angewendet. Aufgrund einer corona- und quarantänebedingten Spielabsage der Partie Tölzer Löwen gegen die EC Kassel Huskies und keinem verfügbaren Termin für eine Neuansetzung gemäß aktuellem Rahmenterminplan tritt die Regelung in Kraft.

Nach mehreren positiven PCR-Tests und einer angeordneten Quarantänemaßnahme für Teile des Teams der Tölzer Löwen und der damit verbunden nachgewiesenen nicht erreichten Spielfähigkeit (9 plus 1) gemäß Spielordnung muss die Partie abgesagt werden.

WERBUNG:

Die Platzierungen in der Tabelle erfolgen demnach ab sofort nach der Quotienten-Regel (Punkte durch Spiele) mit zwei Nachkommastellen, alsdann nach dem Quotienten der Tordifferenz im Verhältnis zu den absolvierten Spielen.

Sind die Quotienten der Punkte und der Tordifferenz bei zwei Mannschaften identisch, so ist die Mannschaft besser platziert, die im Verhältnis pro absolviertem Spiel mehr Tore erzielt hat.

Sollten zwei oder mehr Mannschaften nach der eben dargestellten Quotienten-Regel punkt- und torgleich sein, zählt der direkte Vergleich zwischen diesen beiden Mannschaften. Ab drei punkt- und torgleichen Mannschaften werden die Ergebnisse dieser Mannschaften gegeneinander gewertet, indem von diesen Spielen eine neue Tabelle erstellt wird. Sollten unterschiedliche Anzahl von Spielen zwischen den drei oder mehr Mannschaften stattgefunden haben, so sind die Platzierungen entsprechend der oben dargestellten Quotienten-Regelung vorzunehmen.

Foto: EV Landshut

weitere Beiträge