Auszeichnete Lackierkunst aus Landshut

Produktionsbereich Kunststoff-Exterieur des BMW Group Werks Landshut mit „BESSER LACKIEREN Award“ 2022 ausgezeichnet

Landshut. Der Produktionsbereich Kunststoff-Exterieur des BMW Group Werks Landshut darf sich ab sofort mit dem Gewinnersiegel des „BESSER LACKIEREN Award“ 2022 schmücken. Die Auszeichnung wird bereits zum zehnten Mal von der gleichnamigen Fachzeitschrift sowie dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) verliehen. Der Award zeichnet die besten Strategien sowie effizientesten und innovativsten Konzepte in der industriellen Lackiertechnik aus. Die Jury begründete die Auszeichnung der Landshuter Lackierprofis vor allem mit der hohen Leistungsfähigkeit und Innovationskraft, aber auch mit den gelungenen Beiträgen zum Thema Nachhaltigkeit.

Für den „BESSER LACKIEREN Award“ 2022 hatte sich der Produktionsbereich Kunststoff Exterieur des Landshuter BMW Group Werks im Mai beworben. Der Auswahlprozess erfolgte zweistufig: Im ersten Schritt diente ein 80-Punkte-Fragebogen als Bewertungsgrundlage. Er umfasste Themen wie Ökonomie, Nachhaltigkeit / Ökologie / Soziales sowie Innovationskraft. Im zweiten Schritt besuchte im August eine mehrköpfige Expertenjury den Produktionsbereich in Landshut – und validierte ihn vor Ort.
„Die Auszeichnung mit dem ,BESSER LACKIEREN Award‘ ist ein Beleg für die hohe handwerkliche Expertise und die Innovationsfreude unserer hoch spezialisierten Lackierfachkräfte“, sagt Andreas Sperka, Leiter des Produktionsbereichs Kunststoff Exterieur. „Der entscheidende Erfolgsfaktor dabei sind unsere Mitarbeiter. Auf sie bin ich sehr stolz.“

Fotos:

BMW Group/Rainer Haeckl

weitere Beiträge