AUTARKES ENERGIEKONZEPT FÜR SONNENHAUSSIEDLUNG

In Zeiten des Klimawandels beispielhaft und zukunftsweisend bauen: Gelungen ist dies nun ortsansässigen Architekten und einer Bauträger-Gemeinschaft im oberbayerischen Moosburg.

Die hier entstandene „CS-Sonnenhaussiedlung“ umfasst eine Wohnfläche von rund 4.000 Quadratmetern – verteilt auf drei Doppel-, 16 Reihen- sowie zwei Mehrfamilienhäuser. Dabei verfügen die Einheiten über unterschiedliche Wohnungsgrößen, sodass sowohl Singles als auch Paare oder Familien bis zu vier Kindern ein passendes Zuhause finden. Besonders nachhaltig und zukunftsweisend gestaltet sich die Energieversorgung der Wohneinheiten: So befinden sich auf allen Dächern der „Sonnenhäuser“ Photovoltaik-Anlagen. In Kombination mit einer zentral installierten Solarthermieanlage und einer Holzschnitzelheizung decken sie einen Großteil des Heizenergie- und Strombedarfs ab.

Die Frage nach dem passenden Außenwandbaustoff war für die Verantwortlichen des Vorzeigeprojektes schnell geklärt. Da sie auch hier besonderen Wert auf Nachhaltigkeit legten, fiel die Wahl auf den UNIPOR W07 SILVACOR-Mauerziegel von LEIPFINGER-BADER. Dieser besticht nicht nur mit bauphysikalischen Topwerten, sondern ebenso mit einer sehr guten Ökobilanz. Denn der Mauerziegel enthält einen Dämmstoffkern aus nachwachsenden Nadelholzfasern und vereint damit das Beste aus den Baustoff-Welten Ton und Holz.

Bildquelle: Leipfinger Bader

weitere Beiträge