Autofahrer mit falschem Kennzeichen unterwegs

Polizeiinspektion Landshut meldet:

Landshut. Am Dienstag, gegen 19.30 Uhr, wurde in der Dammstraße ein 23-jähriger Autofahrer mit seinem Pkw von einer Polizeistreife zur Verkehrskontrolle angehalten. Die Beamten hatten zuvor festgestellt, dass an dem Pkw keine Kennzeichen montiert waren. Dafür hatte der 23-jährige jedoch hinter der Windschutzscheibe Kennzeichen eines anderen Fahrzeugs liegen, um den Anschein einer ordnungsgemäßen Zulassung zu erwecken. Wie sich allerdings herausstellte, war der Pkw nämlich nicht zugelassen. Auf den 23-Jährigen kommt nun eine Anzeige wegen Urkundenfälschung und der Fahrzeug-Zulassungsverordnung zu.

  1. Gewässerverunreinigung im Regenwasserkanal

Buch a.Erlbach/Landkreis Landshut. Am Dienstag, gegen 11.00 Uhr, wurde die Polizei Landshut über eine größere Ölmenge im Regenwasserkanal im Industriegebiet Niedererlbach informiert. Vor Ort errichteten die Freiwilligen Feuerwehren Buch a.E. und Landshut-Piflas eine Ölsperre im Wasserraben, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Es wurden Wasserproben genommen und an das Wasserwirtschaftsamt Landshut zur Prüfung übergeben. Dieses übernahm vor Ort die weiteren Koordinierungen. Ein Schadensverursacher konnte zunächst nicht festgestellt werden.

  • Gartenzaun angefahren und geflüchtet

Niederaichbach/Landkreis Landshut. Am Dienstag, zwischen 16.30 Uhr und 16.45 Uhr wurde in Oberaichbach, Veilchenstraße, ein Gartenzaun eines Anwesens von einem unbekannten Fahrzeugführer angefahren und beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Der unbekannte Schadensverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann sachdienliche Hinweise geben? Bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252 – 0.

Foto: Archiv – hjl –

weitere Beiträge