Bayerns ÖDP-Chef Mrasek begrüßt Entscheidung der Pfofelder Bürger

Immer mehr Menschen ist der landschaftsschonende sparsame Umgang mit Grund und Boden ein Herzensanliegen“

Die bayerische ÖDP begrüßt die Ablehnung einer Center Parcs-Anlage im mittelfränkischen Pfofeld. „Das Nein zu dem überdimensionierten Vorhaben zeigt nach Ansicht des ÖDP-Landesvorsitzenden Klaus Mrasek aus Amberg, „dass die Bürgerinnen und Bürger den dramatischen Flächenverbrauch längst als gravierendes Problem sehen. Immer mehr Menschen ist der Wald und der landschaftsschonende sparsame Umgang mit Grund und Boden ein Herzensanliegen. Das Handeln der Politik hinkt dem öffentlichen Bewusstseinswandel leider weit hinterher“, sagt Mrasek.

In der Entscheidung gegen ein Center Parcs am Brombachsee sieht die ÖDP ein Bekenntnis zum sanften Tourismus. ÖDP-Aktive aus der Region hatten sich im Vorfeld des Bürgerentscheid aktiv für die Bewahrung der Kulturlandschaft ausgesprochen, allen voran der örtliche ÖDP-Bundestagskandidat Kilian Welser, ÖDP-Kreisrat Reinhard Ebert (Weißenburg-Gunzenhausen) und der stellv. ÖDP-Kreisvorsitzende Simon Scherer.

Bildquelle: Brombachse/christianhofmann63/Pixabay)

weitere Beiträge