Bestand als Ressource und Inspiration. Ein Werkstattbericht                                                      

Vortrag von Ursina Fausch, Dipl. Architektin ETH SIA SWB

Mittwoch, den 20. April 2022, 19.30

Rocket Club Landshut

 

Der Verein architektur und kunst landshut e.v. war maßgeblich an der Entstehung des Gestaltungsbeirates der Stadt Landshut beteiligt.

Die jeweiligen Mitglieder dieses wichtigen Gremiums werden immer eingeladen, um in einem Werkbericht ihre Arbeit programmatisch vorzustellen.

Am Mittwoch, den 20. April kommt nun die Architektin Ursina Fausch aus Zürich nach Landshut in den Rocket Club, um zum Thema ‚Bestand als Ressource und Inspiration‘ zu sprechen.

Der Umgang mit dem Baubestand ist kulturell und wirtschaftlich entscheidend für die Weiterentwicklung der Siedlungslandschaften und auch die Klimaziele können nur erreicht werden, wenn das Vorhandene verbessert und für die Zukunft fit gemacht wird.

Dazu entwickelt das Büro Ernst Niklas Fausch Partner AG Konzepte und Vorgehen, welche die Zukunft als Fortschreibung und Transformation des Bestandes begreifen.

Ursina Fausch, Architektin Zürich und Gestaltungsbeirätin der Stadt Landshut berichtet aus der Praxis von Ernst Niklaus Fausch Partner und gibt Einblicke in die Denkweisen im Umgang mit Planungs- und Bauaufgaben im Bestand.

Ursina Fausch ist neben ihrer Tätigkeit als Partnerin in ihrem Büro seit 2003 Dozentin am Zentrum urban landscape der zhaw Zürich.

 

Foto:  Ursina Fausch

 

Dr. Stefanje Weinmayr M.A.      0 87 62 – 73 3 178       stefanje.weinmayr@geschichtsboden.de

 

 

weitere Beiträge