Bewerberauswahlverfahren für Museumsleitung positiv

Sondersitzung der Verbandsversammlung zur Neubesetzung in Massing und Finsterau

Das Bewerberauswahlverfahren für die Neubesetzung der Museumsleitung der beiden niederbayerischen Freilichtmuseen in Massing und Finsterau ist so gut wie abgeschlossen.

Der Vorsitzende der Verbandsversammlung Niederbayerische Freilichtmuseen Dr. Olaf Heinrich informierte die Mitglieder des Zweckverbands in der Sitzung über das Bewerberauswahlverfahren.

„Ich freue mich sehr über den positiven Verlauf des Bewerberauswahlverfahren. Wir werden im Rahmen einer Sondersitzung der Verbandsversammlung über die zukünftige Leitung entscheiden“, so Dr. Heinrich.

Dr. Max Seefelder, Leiter des Kulturreferats im Bezirk Niederbayern: „Es geht voran und die beiden Museen in unserer niederbayerischen Heimat haben einiges zu bieten, was sich auch auf die Qualität der Bewerbungen widerspiegelt.“, so Seefelder, der Mitglied der Bewerberkommission ist.

Die Sondersitzung der Verbandsversammlung findet am 16. März statt. Unter dem Vorsitz von Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich entscheidet das Gremium, bestehend aus Mitgliedern des Bezirkstags, der Landkreise Freyung-Grafenau und Rottal-Inn, der Gemeinden Massing und Mauth-Finsterau sowie der Stiftungsvorstand, gemeinsam über die künftige Leitung der beiden Freilichtmuseen.

– md –

Im Bild: Der Schusteröderhof im Freilichtmuseum Massing
Bildquelle: Archiv Freilichtmuseum Massing

weitere Beiträge