Bund unterstützt schnelles Internet in Velden

MdB Oßner: „Glasfaserausbau im ländlichen Raum voranbringen

Der Breitbandausbau in Velden steht vor einem weiteren bedeutenden Schritt„, teilte der Bundestagsabgeordnete Florian Oßner (CSU) und Bürgermeister Ludwig Greimel (FW) bei einem Arbeitsgespräch im Veldener Rathaus mit. Er freue sich sehr, „dass wir den Glasfaserausbau in der Region gemeinsam weiter voranbringen können“.

6,5 Millionen Euro Zuschuss zugesagt.

Mit einem umfassenden Förderprogramm des Bundes sollen sogenannte „weiße Flecken“ im Breitbandausbau geschlossen werden – nämlich dort wo ein marktgetriebener Ausbau nur schwer oder gar nicht möglich scheint, weil er unrentabel wäre. Hier springt der Bund mit seiner Breitbandförderung ein, um diese Wirtschaftlichkeitslücke zu schließen. Für die Verwaltungsgemeinschaft Velden betragen die prognostizierten Gesamtbaukosten 13 Millionen Euro für die weiteren knapp 500 unterversorgten Haushalte im Marktgebiet Velden, in Wurmsham und Neufraunhofen. Davon werden 6,5 Millionen Euro nun vom Bund übernommen, informierte Oßner, der sich als Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur bereits seit Jahren für einen besseren Ausbau des schnellen Internets in der Heimatregion einsetzt. Ein weiterer erheblicher Teil wird vom Freistaat Bayern finanziert.

Förderung „starkes Signal“ für Landkreis Landshut

Für uns als Infrastrukturpolitiker hat der entschlossene Ausbau einer schnellen, lückenlosen Breitbandversorgung, insbesondere im ländlichen Raum, Priorität„, so der Bundestagsabgeordnete. Sowohl für die Bürger als auch die kleinen mittelständischen Betriebe und Unternehmen sei schnelles Internet entscheidend. „Unsere ländlich geprägte Heimat darf hier im Wettbewerb nicht gegenüber den Städten zurückfallen, weshalb die vom Bund zugesagte Förderung auch ein starkes Signal für die gesamte Region Landshut ist“, betonte Oßner. „Für uns ist der Internetausbau elementar hinsichtlich Standortsicherheit und Lebensqualität“, bestätigte Bürgermeister Greimel. Ein schneller Internetzugang sei in der globalen Gesellschaft mittlerweile genauso wichtig wie Straßen-, Wasser- und Energienetze, erklärte das Gemeindeoberhaupt. Ohne Unterstützung wäre es jedoch für die Verwaltungsgemeinschaft Velden allein finanziell nicht zu stemmen. Greimel machte aber auch deutlich, dass der Breitbandausbau keine originäre Aufgabe der Kommunen sei. Er bedankte sich bei Bundestagsabgeordneten Florian Oßner für seine Mitwirkung bei der zugesagten Förderung.

Bildtext:

Der CSU-Bundestagsabgeordnete und Infrastrukturpolitiker Florian Oßner überbringt Veldens Bürgermeister Ludwig Greimel die freudige Nachricht, dass der Bund die Verwaltungsgemeinschaft Velden beim Internetausbau mit 6,5 Millionen Euro unterstützt und sichert auch weiterhin seine Unterstützung bei der Umsetzung zu.

Foto: Büro Oßner

weitere Beiträge