CORONA-IMPFZENTRUM GESCHLOSSEN

Beinahe auf den Tag genau zwei Jahre nach seiner Eröffnung hat das Impfzentrum der Stadt Landshut zum 30. Dezember 2022 seinen Betrieb eingestellt.

Ab 2023 werden Corona-Impfungen in Bayern nur noch bei niedergelassenen Ärzten und in Apotheken durchgeführt. Insgesamt wurden im Landshuter Impfzentrum seit dem 26. Dezember 2020 exakt 163.023 Impfdosen verabreicht. Zu Spitzenzeiten, nämlich im Frühjahr 2021, kamen täglich mehr als 1.000 Impfwillige in die Einrichtung und wurden von bis zu 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in einem Zwei-Schicht-System versorgt.

In den vergangenen Monaten hatte die Nachfrage nach Corona-Schutzimpfungen allerdings auch in der Region Landshut kontinuierlich nachgelassen und pendelte sich zuletzt auf äußerst niedrigem Niveau ein. Im Dezember wurden laut Thomas Schindler, Leiter des Zivil- und Katastrophenschutzes der Stadt Landshut, pro Tag nur noch 20 bis 50 Impfungen vorgenommen.

 

Foto: Archiv DIESUNDDAS/hjl

 

weitere Beiträge