Corona in Region Landshut: Kaum Veränderungen

Dem Staatlichen Gesundheitsamt sind lediglich 17 Neuinfektionen im Vergleich zum Mittwoch gemeldet worden.

Landkreis Landshut. Alles im grünen Bereich: So könnte man, zum Glück, die Corona-Lage am Donnerstag, 10. Juni, auf einen Nenner bringen. Dem Staatlichen Gesundheitsamt sind lediglich 17 Neuinfektionen im Vergleich zum Mittwoch gemeldet worden. Die Zahl aller mit dem Corona-Virus und seinen Mutanten infizierten Personen aus Stadt und Landkreis Landshut seit Beginn der Pandemie im März 2020 ist damit auf 12.125 Menschen gestiegen. Davon haben 11.719 die Infektion bereits überstanden (plus 15 zum Vortag). Die Zahl an Todesfällen (282) hat sich nicht verändert. Die Zahl der aktiven Fälle von Infektionen mit SARS-CoV2 hat sich um zwei auf aktuell 124 erhöht.

Derzeit werden in den Akut-Krankenhäusern der Region sechs Patienten, bei denen SARS-CoV2 festgestellt worden ist, auf den Normalstationen behandelt (plus 1). Hinzu kommen fünf Personen, die intensivmedizinisch betreut werden müssen (minus 1). Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert-Koch-Institut in der Stadt bei 20,4 (Vortag: 23,2). Im Landkreis Landshut ist ein leichter Anstieg zu verzeichnen. Hier liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 33,1 (Vortag: 28,1). (Stand: 10. Juni 2021) – E St –

Grafik: Landratsamt Landshut

weitere Beiträge