Corona-Neuinfektionen auf anhaltend hohem Niveau

Zahl der stationär behandelten Corona-Patienten geht leicht zurück

Die Corona-Neuinfektionen, die in der Region Landshut festgestellt worden sind, verbleiben auf hohem Niveau: Seit Montag wurden dem Staatlichen Gesundheitsamt in diesem Zusammenhang 105 positive Befunde übermittelt – das Virus wird vor allem innerhalb des Familienkreises weitergeben, es stecken sich gleich ganze Hausstände mit SARS-CoV2 an. Das zeigt sich auch an den 7-Tages-Inzidenzen, die sich seit Tagen nur in geringfügigem Maß verändern und sich sowohl in Stadt als auch Landkreis Landshut um den Grenzwert 100 bewegen. (Stadt Landshut: leichter Anstieg auf 98,5; Landkreis Landshut: geringfügiger Rückgang auf 101,7; Quelle: Robert-Koch-Institut).

Damit ist bei 13 171 Bürgerinnen und Bürgern der Region Landshut eine Infektion mit dem Corona-Virus nachgewiesen worden. Davon gelten 12 477 als genesen, Sie konnten also bereits wieder die häusliche Quarantäne verlassen. Dies sind 76 mehr als noch am Montag. Nach wie vor sind es 287 Personen, die im Zusammenhang mit SARS-CoV2 verstorben sind. Die Zahl der aktiven Infektionen wird derzeit mit 407 ausgewiesen (+ 29).

Ein leichter Rückgang lässt sich bei der Belegung von Corona-Patienten in den Akutkliniken in Stadt und Landkreis Landshut feststellen: Aktuell werden acht Personen auf den Normalstationen isoliert und damit drei weniger als noch am Montag; nach wie vor müssen zwei Patienten auf der Intensivstation versorgt werden. Die bayernweite Corona-Krankenhausampel steht weiter auf Grün (Stand: 15. September 2021).

Nach wie vor läuft die Aktionswoche #HierWirdGeimpft, an dem sich auch das Impfzentrum des Landkreises Landshut beteiligt. Nach einem erfolgreichen Auftakt am Sonntag in Kumhausen waren gestern mobile Teams in Geisenhausen im Einsatz und konnten zahlreiche Impfungen durchführen. Am Freitag können sich Kinobesucher und weitere Interessierte von 15.00 bis 22.00 am Cineplex Vilsbiburg impfen lassen; am Samstag besteht von 9.00 bis 18.00 Uhr am EDEKA-Parkplatz in Wörth die Möglichkeit, sich gegen das Corona-Virus immunisieren zu lassen. Nächste Woche Montag werden dann die mobilen Teams am Johannesstift in Altdorf zugegen sein. Neben den ursprünglichen Immunisierungsbehandlungen können auch bei jedem Termin Drittimpfungen verabreicht werden.

– CW –

Grafik: Landratsamt Landshut – Foto: Pixabay

weitere Beiträge