Corona-Neuinfektionen im Landkreis und der Stadt Landshut leicht gesunken

Die 7-Tages-Inzidenzen an Corona-Neuinfektionen sind nach Angaben des Robert-Koch-Instituts sowohl im Landkreis Landshut (211,4) als auch in der Stadt Landshut (205,7) leicht zu den Werten des Vortages gesunken.

Das Gesundheitsamt meldet einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie: Ein 79-jähriger ist nach Behandlung im Krankenhaus an Covid19 verstorben. Damit steigt die Zahl der Verstorbenen auf mittlerweile 113. In den Normalstationen der Krankenhäuser werden aktuell 69 Patienten, bei denen eine Infektion mit SARS-CoV2 labortechnisch festgestellt ist, isoliert (+ 4 ggü. Vortag). Intensivmedizinisch müssen derzeit 10 Patienten behandelt werden – einer mehr als am Vortag.

Mit 70 Neuinfektionen ist bislang bei 4 859 Personen, die in Stadt oder Landkreis Landshut leben, das Corona-Virus festgestellt worden. Von ihnen konnten 4 032 die häusliche Quarantäne verlassen (+ 102). Somit sind aktuell 714 laufende Corona-Infektionen gemeldet (- 33). (Stand aller Angaben: 17. Dezember 2020)

Foto: Landratsamt Landshut

weitere Beiträge