Covid-Patientenzahlen momentan auf stabilem Niveau

Aktuell 53 mit Corona-infizierte Personen in den regionalen Krankenhäusern in Behandlung

Die Zahl an mit dem Corona-Virus infizierten Patienten, die derzeit in den Krankenhäusern in der Region behandelt werden müssen, verbleiben aktuell auf stabilem Niveau: So werden Stand heute, Donnerstag, 53 Personen stationär behandelt – 42 (- 2) werden auf den Normalstationen isoliert, elf müssen intensivmedizinisch betreut werden (Wert zum Vortag unverändert).

Innerhalb der vergangen 24 Stunden sind im Gesundheitsamt Landshut 56 neue positive Testbefunde eingegangen. Damit ist bislang in der Region Landshut bei 6 997 Personen SARS-CoV2 nachgewiesen worden. 6 125 (+ 49) konnten bereits wieder aus der häuslichen Quarantäne entlassen werden, 686 (+ 4) Betroffene sind aktuell infiziert. Zu den bereits bekannten Todesfällen sind heute drei hinzugekommen: Die Verstorbenen waren zwischen 69 und 81 Jahre alt. Bei allen dreien liegt wohl eine andere Todesursache vor – sie fließen aber dennoch in die offizielle Statistik mit ein, da zuvor eine Infektion mit dem Corona-Virus festgestellt wurde. Mittlerweile sind in der Region Landshut 186 Menschen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verstorben.

Die 7-Tages-Inzidenz, die die Zahl der Neuinfektionen einer Woche ins Verhältnis zur Einwohnerzahl setzt, ist laut Robert-Koch-Institut im Landkreis unverändert (123,8), in der Stadt Landshut im Vergleich zum Vortag aber wieder über die „Hotspot“-Grenze von 200 gestiegen, sie liegt bei 207,1. (Stand: 20.01.2021) – CW –

Bildquelle: Landratsamt Landshut

weitere Beiträge