„Daten sind das neue Gold – Information ist das neue Vermögen“

Neues digitales Veranstaltungsformat „Brunch im Niederbayern-Forum e.V.“

Persönlicher Austausch und geselliges Beisammensein stand nahezu in jedem Verein vor Pandemiezeiten auf der Tagesordnung. Genauso im Niederbayern-Forum e.V., einer Initiative mit knapp 200 Mitgliedern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. Dabei verfolgen regionale Akteure und Entscheidungsträger gemeinsam das Ziel, Niederbayern als „attraktives Lebenspaket“ zu vermarkten. Doch wie gelingt der Austausch im Verein unter Einhaltung der aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen? „Naheliegend sind natürlich digitale Veranstaltungsformate, leider gehen dabei informelle Gespräche meist verloren“, erklärt Christina Tanosova, Geschäftsführerin des Niederbayern-Forums. Man habe sich deshalb im Team Gedanken gemacht, ein neues digitales Veranstaltungsformat zu gestalten, das fachlichen Austausch bei ungezwungener Atmosphäre ermöglicht.

Entstanden ist daraus die neue digitale Veranstaltungsreihe „Brunch im Niederbayern-Forum e.V.“. „Damit wollen wir unseren Mitgliedern und Botschaftern Niederbayerns die Gelegenheit bieten, sich über aktuelle Themen zu informieren und gleichzeitig den Austausch innerhalb des Vereins anregen“, so die Geschäftsführerin. „Oben drauf gibt es für jeden Teilnehmer ein Genusspackerl mit Schmankerln aus der Region“. Das Niederbayern-Forum bilde ein Netzwerk der Netzwerker, so Christina Tanosova. „Es ist uns ein Anliegen, unsere Mitglieder aus Unternehmen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen, der Politik sowie Zivilgesellschaft regelmäßig an einen Tisch zu bringen und somit das Gemeinschaftsgefühl im Verein zu stärken.“

Der erste Brunch im Niederbayern-Forum fand Ende Mai in Zusammenarbeit mit der DE software & control GmbH aus Dingolfing zum Thema „Daten sind das neue Gold – Information ist das neue Vermögen“ statt. Die Experten für Softwarelösungen berichteten dabei über die Umsetzung digitaler Lösungen im Kontext der Industrie 4.0 und stellten interaktiv aus ihrem Livestreaming-Studio einige ihrer Softwarelösungen vor. Auch Bernd Sibler, Staatsminister für Wissenschaft und Kunst nahm an der Veranstaltung teil und sprach in seinem Grußwort zur Bedeutung der Digitalisierung für die wirtschaftliche Entwicklung des Freistaates. Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich und 1. Vorsitzender des Niederbayern-Forums freute sich über die digitale Zusammenkunft und betonte das gemeinsame Ziel im Niederbayern-Forum. „Wir alle gestalten in unserer täglichen Arbeit, aber auch mit unserem persönlichen Handeln das Image Niederbayerns. Die Region hat in den letzten Jahren eine bemerkenswerte wirtschaftliche Entwicklung hingelegt und bietet als Arbeits- und Lebensraum eine gute Alternative zu überhitzten Ballungszentren. Unser attraktives und innovatives Niederbayern gilt es somit weiterhin gemeinsam zu vermarkten“.

Bildunterschriften: Bernd Sibler, Staatsminister für Wissenschaft und Kunst sprach in seinem Grußwort zum Thema Industrie 4.0 und stellte die Digitalisierungsstrategie für den Freistaat Bayern vor.
Bildquelle: Niederbayern-Forum e.V.
Gerhard Eichner von der DE software & control GmbH stellte in seinem Vortrag „LevelUp“, ein Werkerassistenzsystem für Menschen mit Handicap vor und erklärte, wie Inklusion mit digitalen Lösungen gelingen kann.
Bildquelle: DE software & control GmbH

weitere Beiträge