Der Stuhl als Sportgerät

Sitzgymnastik mit Maria Maier bereichert den Senioren- und Reha-Sport

„Bleiben Sie doch sitzen!“ – das höflich gemeinte Entgegenkommen gilt in abgewandelter Form auch für die Sitz-Gymnastik-Gruppe des ETSV 09 Landshut. Vor 10 Jahren schuf Maia Maier erstmals dieses Angebot mit damals 4 Personen. Heute sind es 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmer und die Nachfrage ist ungebrochen. Gut tut die Gymnastik auf und mit Hilfe des Stuhls all jenen, die nicht mehr lange stehen können oder die Angst davor haben, es von der Gymnastik-Matte am Boden nicht mehr hoch zu schaffen. Trainiert wird nahezu alles, was man in den „normalen“ Gymnastikstunden auch üben und stärken kann: Kraft in den Armen, Bauchmuskeltraining oder Rückenfitness. Bei der Sitzgymnastik wird nicht nur gesessen. Zum Training der Balance stellen sich die Teilnehmer hinter die Stuhllehne. Dann absolvieren sie Übungen auf einem Bein.  Ein oder zwei Finger an der Lehne reichen oft, um dem Körper Stabilität und Sicherheit zu verleihen.

„Die Freude und das Lachen dürfen bei mir nicht zu kurz kommen“, betont Maria Maier. Daher hat Musik einen festen Platz in ihren Stunden. Auch die langjährige Übungsleiterin selbst strahlt Energie und Lebensfreude aus. Für ihre Teilnehmerinnen und Teilnehmer organisiert sie  immer wieder gesellige Runden, z.B. eine klassische  Weihnachtsfeier mit weihnachtlichem Gesang und Gebäck. Andere festliche Anlässe werden für gemeinsame Essen genutzt. Interessenten können sich bei Maria Maier unter der Telefonnummer 0871/61821 melden.
Foto: h.j.lodermeier

weitere Beiträge