Die aktuellen Corona-Zahlen aus der Region Landshut

Seit Freitag 120 Neuinfektionen gemeldet

Die steigenden Inzidenzzahlen rühren aus den hohen Fallzahlen des Wochenendes: So wurden dem Gesundheitsamt Landshut seit Freitag 120 Neuinfektionen gemeldet – mit 52 gingen am Samstag die meisten positiven Befunde ein.

Die Neuinfektionen stammen vor allem aus dem privaten Bereich, quer verteilt über die Stadt und die Landkreis-Gemeinden – aufgrund der sich weiter ausbreitenden britischen Mutation werden hier vermehrt Infektionen ganzer Familien gemeldet. Damit ist die Zahl der bislang festgestellten Infektionen in der Region Landshut seit Pandemiebeginn auf 8 235 angestiegen. Davon konnten 7 613 bereits wieder aus der Quarantäne entlassen werden (+ 53). Es wurde kein weiterer Todesfall gemeldet, sodass es bei 248 Verstorbenen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus bleibt. Durch die zahlreichen Neuinfektionen steigt die Zahl der aktiven Fälle um 67 auf 374. 

Auch die Belegung in den Krankenhäusern der Region mit Covid-Patienten steigt wieder an: Auf den Normalstationen werden derzeit 19 Patienten isoliert (+ 3), zehn müssen intensivmedizinisch betreut werden (+ 2).

Auch im Impfzentrum des Landkreises herrschte über das Wochenende Vollbetrieb: Rund 1 100 Impfungen wurden im Impfzentrum, dem Impfbus oder über mobile Teams verabreicht, sodass insgesamt rund 12 000 Bürgerinnen und Bürger des Landkreises bislang mindestens eine Impfung erhalten haben. (Stand aller Angaben: 15. März 2021)

– CW –

Bildquelle: Landratsamt Landshut

weitere Beiträge