Die heimische Natur im Klassenzimmer

Schulkalender „Wald, Wild und Wasser 2022“ vorgestellt

Landshut. Man kann nur das schützen, was man kennt – darin waren sich die Beteiligten bei der Vorstellung des Schulkalenders „Wald, Wild und Wasser 2022“ in der Landshuter Bezirkshauptverwaltung einig: Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich, Ltd. Regierungsschuldirektor Ralf Reiner vom Schulamt der Regierung von Niederbayern, Michael Kreiner, Präsident des Fischereiverbandes Niederbayern, Günther Eggersdorfer, stv. Vorsitzender des Bezirksjagdverbandes Niederbayern und Vorsitzender der Kreisgruppe Landshut, Dr. Manfred Forster, 1. Vorsitzender des Angelsportvereins Landshut, und Dr. Stephan Paintner, Leiter der Fischereifachberatung des Bezirks Niederbayern.

Bei Schulkindern ein stärkeres Bewusstsein für Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu entwickeln, ist das erklärte Ziel des Kalenders, der mittlerweile seit 32 Jahren kostenlos für Schulklassen der 3. und 4. Jahrgangsstufe vom Bayerischen Jagdverband und dem Landesfischereiverband Bayern herausgegeben wird. Finanziert wird er aus Mitteln der Jagd- und Fischereiabgabe.

Die 32. Auflage steht unter dem Leitthema „Wildtiere und Fische in der Aue“ und zeigt großformatige Fotos mit detaillierten Beschreibungen von acht Wildtier- und vier Fischarten, die in den bayerischen Auen zuhause sind. Auenwälder sind ganz besondere Waldformen in Niederungen und Flusstälern. Sie sind geprägt von schwankenden Grundwasserspiegeln und wiederkehrenden Überschwemmungen. Die im Kalender vorgestellten Tierarten sind ständige oder vorübergehende Bewohner des Auwaldes. Dazu gehören nicht nur Säugetiere und Vögel, sondern auch Fische in Gewässern der Auen. Zahlreiche Fischarten nutzen die Gewässer der Flussaue zeitweise oder dauerhaft zur Nahrungssuche und Fortpflanzung, als Kinderstube sowie zum Überwintern oder als Rückzugsraum bei Hochwasser. Die Artenvielfalt der Auenwälder und -gewässer ist durch menschliche Eingriffe und den Klimawandel bedroht.

Auf der Rückseite jedes Kalenderblattes sind Tierskizzen des bekannten Jagdmalers Dr. Jörg Mangold abgebildet. Zur aktiven Beteiligung ruft der Kalender mit einem Malwettbewerb und der „MACH MIT!“-Aktion von Mai bis November 2022 auf. Die schönsten Einsendungen werden mit attraktiven Preisen belohnt. Zur qualifizierten Arbeit mit dem Schulkalender in den Klassen bieten die Jugendabteilungen des Landesfischereiverbandes Bayern und der Bayerische Jagdverband Lehrkräften vertiefende Unterrichtsmaterialien an – Infos unter www.jagd-bayern.de und www.lfvbayern.de.

– sb –

Im Bild von links: v. l.: Dr. Stephan Paintner, Leiter der Fischereifachberatung des Bezirks Niederbayern, Michael Kreiner, Präsident des Fischereiverbandes Niederbayern, Günther Eggersdorfer, stv. Vorsitzender des Bezirksjagdverbandes Niederbayern und Vorsitzender der Kreisgruppe Landshut, Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich, Dr. Manfred Forster, 1. Vorsitzender des Angelsportvereins Landshut, und Ltd. Regierungsschuldirektor Ralf Reiner;
Foto: Bezirk Niederbayern, Bäter

weitere Beiträge