Die Leselust ist ungebrochen – MdL Ruth Müller übergibt neuen Band der „Isardetektive“ in der Pfarr- und Gemeindebücherei

Reger Betrieb herrschte am Dienstagvormittag in der Bücherei im „Haus der Generationen“ in Mallersdorf-Pfaffenberg, denn es war der erste Öffnungstag nach den Weihnachtsferien.

Dreimal in der Woche (Dienstagvormittag, Donnerstagnachmittag und Samstagvormittag) können dort Bücher, Zeitschriften, Spiele, Hörbücher und Tonies ausgeliehen werden. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD im Bayerischen Landtag, Ruth Müller, MdL besuchte zusammen mit 2. Bürgermeister Martin Kreutz die örtliche Einrichtung, um den neuesten Band der „Isardetektive“ zu überreichen.

„Wir haben viele Angebote, insbesondere für die jungen Leser“, berichtete Büchereileiterin Karin Feichtmayer, die zusammen als eine von zwei nebenamtlichen dort beschäftigt ist und die Arbeit der 15 Ehrenamtlichen koordiniert. Mit über 11.500 Medien bietet die Bücherei auch für jedes Interesse die passende Literatur. „Dazu kommt die On-Leihe, die wir erst seit kurzem eingeführt haben“, berichtete 2. Bürgermeister Martin Kreutz, der dieses Angebot selbst gerne nutzt. „600 aktive Leser vom Kleinkindalter bis zur Seniorin gibt es in der Marktgemeinde Mallersdorf-Pfaffenberg“, berichtete die Büchereileiterin. „Die Leselust ist ungebrochen“ stellte sie anhand der Ausleihzahlen fest.

„Lesen ist eine Schlüsselkompetenz für das ganze Leben und entscheidend für den beruflichen Erfolg“, betonte Ruth Müller. Und aus Kindern, denen vorgelesen werde, würden später meistens auch Menschen, die selbst gerne lesen. Und um die Stärkung der Lesekompetenz geht es auch mit dem Buchprojekt des Bayerischen Landtags, erläuterte sie. Im Rahmen des bundesweiten Vorlesetags werden die „Isardetektive“ herausgegeben, die nun schon im dritten Band rund um den Bayerischen Landtag spannende Fälle ermitteln. Die Landtagsabgeordnete Ruth Müller hatte den neuesten Band dabei: Im Buch „Eine Falle für die Fahrraddiebe“ ermitteln Elias, Florentine, Metti und Balu rund um den Bayerischen Landtag. „Die ersten beiden Bände haben wir schon bei uns“, freute sich Karin Feichtmayer über den Neuzugang in ihrer Bücherei. „Und für die Schulen gibt es die Möglichkeit, einen kostenlosen Klassensatz zu bestellen“, warb Müller für das gemeinsame Lesen in der Schule.

Foto:

Christine Windirsch

weitere Beiträge