Dr. Alexandra von Arnim seit 1. Februar Nachfolgerin von Stefanje Weinmayr

Nach längeren Querelen um den Posten einer Leiterin des Koenig-Museums in Landshut, hat Frau Dr. Alexandra von Arnim, die Nachfolge von Frau Stefanje Weinmayr, die langjährige ehemalige Leiterin des Koenig-Museums, angetreten.

Bei der am 1. Februar 2021 anberaumten und stattfindenden Sitzung des Bildungs- und Kultursenat hat sich die neue Chefin des Koenigmuseums den Landshuter StadträtenInnen vorgestellt.

Dr. Alexandra von Arnim studierte Kunstgeschichte an den Universitäten in Wien (Bachelor of Arts, 1985) und Salzburg (Magistra der Philosophie, 1996), ihren Master of Arts errang sie an der Boston University (Graduate School for Arts and Sciences, 1988). Im Jahr 2000 beendete sie erfolgreich ihr Doktorat an der Universität für angewandte Kunst, Studium Kunstgeschichte. Weiters absolvierte sie am Institut für Kulturwissenschaft den Lehrgang Kunstvermittlung und Kulturmanagement, sowie an der Europäischen Sponsoring Börse in St. Gallen „Fundraising für Kultureinrichtungen“.

„Vorgenommen hab` ich mir Vieles“, sprach Dr. Alexandra von Arnim zu den Landshuter Stadträtinnnen und Stadträten. Das Werk von Fritz Koenig soll mit Kunstvermittlungsprogrammen, Kooperationen mit nationalen und internationalen Museen und Kulturinstitutionen gewürdigt werden. Es geht auch darum, die Stadt Landshut, die ja auch dem Museum eine Heimat gegeben hat, in entsprechender Leuchtkraft strahlen zu lassen. Von Arnim möchte das Koenigmuseum als Kompetenzzentrum für Skulpturenkunst etablieren.

Verschiedene Stadträtinnen und Stadträte diskutierten mit Frau von Arnim über ihre Aussagen ihrer zukünftigen Arbeit im Koenigmuseum.

Oberbürgermeister Alexander Putz bedankte sich bei Dr. Alexandra von Arnim für ihre Vorstellung und wünscht sich, wie auch die StadträteInnen eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Autor und Foto: h.j.lodermeier

weitere Beiträge