Dult-Feuerwerk wird von Freitag auf Sonntag verlegt

Grund sind die äußerst ungünstigen Wetterprognosen für morgen Abend – Entscheidung über Durchführung von Bieranstich und Dult-Einzug soll Freitagvormittag fallen

Das erste Dult-Feuerwerk seit 2019 wird zwei Tage länger als geplant auf sich warten lassen: Aufgrund der ungünstigen Wetterprognosen, die für morgen Nachmittag und Abend in ganz Südbayern starken Regen und Gewitter prophezeien, muss das eigentlich für Freitag, 21.30 Uhr, vorgesehene Eröffnungsfeuerwerk der Bartlmädult nach Rücksprache mit dem Pyrotechniker auf Sonntag verschoben werden. Beginn soll ebenfalls um 21.30 Uhr sein – laut Meteorologen stehen die Chancen sehr gut, dass das Spektakel dann bei idealem Wetter stattfinden kann.

Noch offen ist dagegen, ob der Bieranstich durch Oberbürgermeister Alexander Putz plangemäß gegen 18 Uhr auf einer Bühne vor dem Rathaus in der Altstadt vorgenommen werden kann. Bei schlechtem Wetter würde der Bieranstich in die Festhalle Widmann junior auf der Grieserwiese verlegt. Witterungsbedingt fraglich ist zudem die Durchführung des feierlichen Dult-Einzugs von Festwirten, Schaustellern, Marktkaufleuten, Vereinen und Verbänden. Über beide Punkte wird erst morgen Vormittag auf Basis der aktuellsten Wetterprognosen kurzfristig entschieden; die Öffentlichkeit wird anschließend unverzüglich per Pressemitteilung, über die Homepage www.landshut.de und die Social-Media-Kanäle der Stadt Landshut informiert.

Foto:
Archiv DIESUNDDAS/hjl

weitere Beiträge