Ehrenamt gestärkt

Übungsleiter- und Ehrenamtspauschale steigen

Region Landshut. Für die Ehrenamtlichen in der Region Landshut gibt es Erleichterungen: Der Übungsleiterfreibetrag steigt auf 3.000 Euro, die Ehrenamtspauschale wird auf 840 Euro erhöht. „Damit kommt eine CSU-Initiative zu einem erfolgreichen Abschluss“, freut sich Helmut Radlmeier, Landtagsabgeordneter der CSU.

Schon Mitte 2019 hatte die CSU im Landtag zusammen mit ihrem Koalitionspartner im Rahmen eines Dringlichkeitsantrags aufgefordert, sich auf Bundesebene dafür einzusetzen, dass gesellschaftliches Engagement im Steuerrecht besser gefördert wird. Konkret verlangte man, dass der Übungsleiterfreibetrag von 2.400 Euro auf 3.000 Euro und die Ehrenamtspauschale von 720 Euro auf 840 Euro erhöht werden. Nachdem der Bundesrat davon überzeugt wurde, fand die Initiative im vergangenen Dezember schließlich auch eine Mehrheit im Deutschen Bundestag. Seit dem 1. Januar 2021 gelten die neuen Steuerfreibeträge. „Ehrenamtliches Engagement wird dadurch noch besser steuerlich gefördert. Die Anhebung war ein Anliegen, das mir von verschiedenen Stellen aus der Region Landshut, sei es durch Feuerwehrler, sei es durch die Sportvereine, immer wieder geschildert wurde. Dass es nun endlich gelang, freut mich daher sehr“, so Radlmeier, Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Aktive Bürgergesellschaft & Ehrenamt der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag.

Bildunterschrift: Steuerliche Erleichterungen: Der Übungsleiterfreibetrag steigt auf 3.000 Euro, die Ehrenamtspauschale wird auf 840 Euro erhöht, wie Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) mitteilt.

Foto: Pixabay.

weitere Beiträge