EINBRÜCHE IN DER WOLFGANGSSIEDLUNG

Polizeiinspektion Landshut meldet:

LANDSHUT. Am Donnerstag, zwischen Mitternacht und 03.00 Uhr, wurde in der Erlenstraße je in ein nicht verschlossenes Gartenhäuschen und in eine nicht verschlossene Garage eingebrochen. Nach derzeitigem Stand wurden die jeweiligen Objekte von dem oder den Tätern durchsucht, allerdings nichts entwendet. Etwa gegen 03.00 Uhr, bemerkte ein Anwohner in der Salbeistraße eine dunkel gekleidete Person in seinem Garten. Diese hatte bei dem Anwesen mit einer Taschenlampe durch eines der Fenster geleuchtet. Auf Ansprache durch den Bewohner, flüchtete der Täter unerkannt und beschädigte noch einen Zaun. Der Täter war etwa 180 cm groß, trug eine schwarze Mütze und führte einen dunklen Rucksack mit sich.

In diesem Zusammenhang darf die Polizei nochmal darauf hinweisen, verdächtige Wahrnehmungen sofort unter der Notrufnummer 110 oder bei der Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0 zu melden. Gemäß dem Motto. „Lieber einmal zu viel anrufen, als gar nicht oder zu spät“.

Bei den oben genannten Einbruchsversuchen entstand ein Sachschaden im zweistelligen Eurobereich. Wer hat im oben genannten Zeitraum weitere verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0

Zusammenstoß mit Polizeiauto

LANDSHUT. Am Donnerstag, gegen 15.10 Uhr, befuhr ein uniformiertes Streifenfahrzeug der Polizei Landshut mit Blaulicht und Martinshorn die Altdorfer Straße stadtauswärts zu einem Einsatz. Zum gleichen Zeitpunkt befuhr ein 36-Jähriger mit seinem Pkw ebenfalls die Altdorfer Straße stadtauswärts. Kurz vor der Oberndorferstraße wollte der 36-Jährige nach links abbiegen und übersah dabei das Streifenfahrzeug, das links an ihm vorbeifahren wollte. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen und es entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Eurobereich. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Der Unfall wurde durch eine andere Dienststelle aufgenommen.

Hundewelpe entwendet

BRUCKBERG, LKR. LANDSHUT. Von Sonntag auf Montag wurde in der Bruckbergerau, in der Plantagenstraße, ein schwarzer, 6 Monate alter Schäferhundwelpe aus seinem Zwinger entwendet. Der Hund hört auf den Namen „Rexi“ und der Wert liegt im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht oder kann sachdienliche Hinweise geben? Bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

Mittagessen löst Rauchmelder aus

ALTDORF, LKR. LANDSHUT. Am Donnerstag, gegen 14.40 Uhr, mussten die Einsatzkräfte nach Pfettrach, in ein Altersheim ausrücken. Hier war ein Rauchmelder angegangen und hatte Alarm ausgelöst. Wie die Einsatzkräfte vor Ort feststellten, hatte eine 88-Jährige ihr Mittagessen auf den noch warmen, aber abgeschalteten Herd stehen gelassen. Durch den Rauch war der Warnmelder ausgelöst worden. Glücklicherweise entstanden weder ein Sach- noch ein Personenschaden. Nach Durchlüften durch die Freiwillige Feuerwehr, konnte die Wohnung wieder betreten werden.

Lkw-Reifen vorsätzlich zerstochen

NIEDERAICHBACH, LKR. LANDSHUT. Am Mittwoch, zwischen 04.45 und 13.40 Uhr, wurde auf einer Parkfläche im Luitpoldpark bei einem Lkw der hintere linke Reifen durch einen Unbekannten mit einem spitzen Gegenstand vorsätzlich zerstochen. Es entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

Bildquelle: Archiv – hjl –

weitere Beiträge