EVL verpflichtet italienischen Nationalspieler Jan Pavlu     

27-jähriger Verteidiger wechselt vom bayerischen Rivalen Kaufbeuren nach Landshut                  

Ein Nationalspieler für den EVL! DEL2-Teilnehmer EV Landshut hat die  Kaderzusammensetzung weiter vorangetrieben und den 27-jährigen Verteidiger Jan Pavlu vom bayerischen Rivalen ESV Kaufbeuren an die Isar gelotst. Pavlu kommt unter anderem  mit der Empfehlung von 46 Einsätzen für die italienische Nationalmannschaft nach Landshut. Der „Neue“ stellte sich den Fans bereits am Freitagabend beim EVL-FanStammtisch im Biergarten Ellermühle vor. 

Jan Pavlu stammt aus einer echten Eishockey-Familie in der sowohl sein Vater Martin, als auch Großvater Jaroslav unter anderem als Eishockey-Profi für den HC Bozen in Südtirol unterwegs waren. Jan Pavlu ging zunächst in seiner Heimat aufs Eis, ehe er bei den Jungadlern Mannheim und in der Red Bull Eishockey Akademie in Salzburg eine hervorragende Ausbildung genoss. Seit 2015 absolvierte der 1,88 Meter große Pavlu für die Bayreuth Tigers, die Heilbronner Falken und den ESV Kaufbeuren 305 DEL2-Spiele in denen er 20 Tore erzielte und 48 Treffer vorbereitete. Außerdem ist der Linksschütze ein fester Bestandteil der italienischen Eishockey-Nationalmannschaft.

„Die Gespräche mit Heiko und vor allem seine Vorstellungen vom Eishockey haben mich überzeugt. Ich kanns wirklich kaum erwarten, hier in Landshut anzufangen. Früher war ich Stürmer und jetzt bin ich schon im fünften Jahr Verteidiger und mache diesen Job wirklich gerne. Ich habe auch schon einige Kollegen kennengelernt, mit Benedikt Brückner habe ich früher auch schon zusammengespielt. Ich freue mich drauf, wenn es hier am 1.August richtig los geht“, erklärte Pavlu bei seiner Vorstellung beim EVL-Fan-Stammtisch. Er wird bei den Rot-Weißen mit der Rückennummer 77 auflaufen.

„Jan ist ein großer Spieler und ein herausragender Schlittschuhläufer, der wirklich eine sehr gute technische Ausbildung genossen hat und sowohl defensiv als auch offensiv seine Qualitäten besitzt. Er ist eigentlich ein gelernter Stürmer, wurde aber schon vor einiger Zeit zum Verteidiger umfunktioniert und so ist er auch bei uns eingeplant. Wir haben genauso einen Spieler wie Jan, der läuferisch sehr mobil ist und auch eine gute Technik mitbringt, noch gesucht. Er ist außerdem menschlich eine echte Bereicherung und wird die Rolle, die wir ihm zugedacht haben, perfekt ausfüllen. Dazu bringt er natürlich als Nationalspieler eine Menge an Erfahrung mit, die uns weiterhelfen wird“, erklärt Cheftrainer Heiko Vogler.

Damit besitzen beim EV Landshut aktuell folgende Spieler einen Vertrag für die Saison 2022/23:

Tor: Nico Pertuch, Sebastian Vogl (N/Straubing Tigers).

Verteidigung: Benedikt Brückner, Alexander Dersch, Markus Eberhardt (N/Tölzer Löwen), Nick Pageau (N/EHC Freiburg), Jan Pavlu (N/ESV Kaufbeuren), Michael Reich, Andreas Schwarz.

Sturm: Fabian Baßler, Thomas Brandl (N/Tölzer Löwen), Daniel Bruch, Brett Cameron (N/Kassel Huskies), Max Forster, Andreé Hult, Samir Kharboutli (N/Augsburger Panther), Julian Kornelli, Jakob Mayenschein (N/Düsseldorfer EG), Tyson McLellan (N/EHC Freiburg), Marco Pfleger, David Zucker (N/Ravensburg Towerstars).

Foto: EV Landshut

 

weitere Beiträge