Fehlinterpretation führt zur Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz

Polizeiinspektion Landshut meldet:

LANDSHUT. Am Donnerstag, gegen 23.30 Uhr, wurde von einer Streifenbesatzung in der Niedermayerstraße ein Pkw aus dem Raum Neuburg an der Donau zur Verkehrskontrolle angehalten. Im Fahrzeug saßen drei junge Männer im Alter zwischen 18 und 20 Jahren und waren aus drei verschiedenen Haushalten. Sie hatten die Pressekonferenz der Bayer. Staatsregierung offenbar falsch interpretiert und waren der Meinung, sie dürften sich wieder mit mehreren Personen treffen. Um dies gebührend zu feiern, machten sie sich auf zu einer Rundreise durch Ober- und Niederbayern. Als Reiseproviant hatten sie zwei Kästen Bier dabei. Während der Fahrer klugerweise keinen Alkohol konsumiert hatte, waren die Alkoholwerte der Beifahrer im mittleren und hohen Promillebereich. Nach Belehrung und Richtigstellung der Vorgaben nach dem Infektionsschutzgesetz traten die drei ihre Heimreise wieder an. Auf sie wartet nun eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

Bewegungsmelder vorsätzlich zerstört

LANDSHUT. Am Sonntag, gegen 20.00 Uhr, bemerkte eine Anwohnerin eine Gruppe Jugendlicher am Bürgerhaus Landshut, Dominik-Brunner-Weg, die sich dort offenbar unberechtigt aufhielten. Auf Ansprache flüchtete die Gruppe. Im Anschluss wurde festgestellt, dass mehrere Bewegungsmelder zerstört worden waren. Die genaue Höhe des Sachschadens liegt bis dato noch nicht fest. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht oder kann sachdienliche Hinweise geben? Bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871/9252-0.

Ein Leichtverletzter bei Abbiegeunfall

LANDSHUT. Am Donnerstag, gegen 07.25 Uhr, wollte ein 33-jähriger Autofahrer von der Watzmannstraße aus an der Kreuzung nach links in den Rennweg abbiegen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden 39-jährigen Autofahrer, der aus der Kurt-Schumacher-Straße kam und die Kreuzung am Rennweg in Richtung Watzmannstraße überqueren wollte. In der Kreuzungsmitte stießen die beiden Fahrzeuge zusammen und wurden stark beschädigt. Sie waren anschließend nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der 39-jährige Autofahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden im mittleren fünfstelligen Eurobereich. Die Feuerwehr Landshut war zur Unterstützung bei der Unfallaufnahme vor Ort und band auslaufende Betriebsstoffe.

Bildquelle: Polizei Bayern

weitere Beiträge