Feierliche Amtsübergabe am Staatlichen Bauamt Passau

Staatsminister Bernreiter verabschiedet Robert Wufka und begrüßt Norbert Sterl offiziell in seinem neuen Amt

Die ersten Monate hat er bereits bravourös gemeistert: Seit Beginn des Jahres ist Nobert Sterl der neue Mann an der Spitze des Staatlichen Bauamts Passau. Nun hat ihn Staatsminister Christian Bernreiter ganz offiziell in das für die gesamte Region wichtige Amt eingeführt. Im Rahmen der feierlichen Amtsübergabe würdigte Staatsminister Bernreiter auch ganz besonders die Verdienste des langjährigen Leiters Robert Wufka. Nach 15 Jahren engagierter und kompetenter Arbeit ist Wufka seit Ende letzten Jahres im Ruhestand.  Das neue Bauamtsteam wird von den beiden Bereichsleitern Kurt Stümpfl und Gerald Escherich komplettiert, denen der Minister ebenfalls alles Gute für ihre neuen Aufgaben wünschte.

Staatsminister Christian Bernreiter: „Robert Wufka hat das Staatliche Bauamt geprägt. Man kann sagen: Eine Ära geht zu Ende. Ich bedanke mich für die gute Arbeit, die entscheidungsfreudige und zupackende Art, mit der Herr Wufka alle Herausforderungen lösungsorientiert bewältigt hat. Gleichzeitig wünsche ich Norbert Sterl alles Gute für seine neue Aufgabe. Herr Sterl ist ein erfahrener Leistungsträger mit viel Einsatzbereitschaft, Fachkompetenz und Entschlusskraft. Alles Gute wünsche ich auch dem neuen Bereichsleiter Straßenbau Kurt Stümpfl und dem neuen Bereichsleiter Hochbau Gerald Escherich. Beide haben große Aufgaben vor sich und ich bin mir sicher, dass sie diese auch gut meistern werden.“

Regierungspräsident Rainer Haselbeck dankte Wufka: „Robert Wufka hat die bayerische Bauverwaltung und insbesondere den Regierungsbezirk Niederbayern entscheidend geprägt. Er hat maßgebend dazu beigetragen, dass unsere überörtlichen Straßen ausgebaut und in Schuss gehalten wurden, das baukulturelle Erbe unserer Heimat bewahrt und neue Bauwerke wirtschaftlich und nachhaltig gestaltet wurden.“ Seinem Nachfolger Norbert Sterl und den beiden Bereichsleitern Stümpfl und Escherich gratulierte er herzlich zu ihren neuen Ämtern und wünschte ihnen viel Freude und Erfolg bei ihren verantwortungsvollen Aufgaben: „Die letzten Wochen haben bereits eindrucksvoll gezeigt: Mit Norbert Sterl und seinem Team kann die Regierung von Niederbayern die exzellente Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Bauamt Passau unmittelbar fortsetzen.“

Robert Wufka leitete seit 2006 das Staatliche Bauamt Passau. In seine Zeit fallen zahlreiche große Straßenbaumaßnahmen, wie die Ortsumgehungen Plattling und Vilshofen, ebenso wie Großprojekte im staatlichen Hochbau – liegen doch vier Hochschulstandorte, das Polizeipräsidium Niederbayern, Bundeswehreinrichtungen und viele staatlich betreute Kirchen im Zuständigkeitsbereich des Passauer Bauamts. Eine Verwaltungsreform, Behördenverlagerungen, Neuorganisationen und Zusammenführung einzelner Ämter – all das hat Wufka erfolgreich und professionell begleitet. Neben der Gesamtverantwortung als Behördenleiter kümmerte sich Wufka persönlich um viele Projekte besonders des Straßenbaus in den Landkreisen Passau, Freyung-Grafenau, Rottal-Inn, Deggendorf, Straubing-Bogen, Regen sowie in den Städten Passau und Straubing.

Mit Norbert Sterl als Nachfolger ist die weitere erfolgreiche Arbeit des Staatlichen Bauamts Passau gesichert. Sterl ist dort ein vertrautes Gesicht: Seit 2006 ist er Bereichsleiter für den Hochbau. Sterl studierte Architektur an der Technischen Universität München. Nach dem Referendariat und der Großen Staatsprüfung arbeitete er zunächst als Abteilungsleiter im Universitätsbauamt Regensburg, ehe er 2001 als Referent in das Sachgebiet Hochbau der Regierung der Oberpfalz wechselte.

Kurt Stümpfl, der seit Januar 2021 für den Bereich Straßenbau verantwortlich ist, studierte Bauingenieurwesen an der Technischen Universität München. Nach seinem Referendariat und der Großen Staatsprüfung leitete er zunächst die Planungsabteilung im Straßenbauamt Ansbach. 1991 übernahm er diese Aufgabe für drei Jahre am Straßenbauamt Deggendorf. Nach drei weiteren Jahren an der Spitze der Brückenbauabteilung war Stümpfl bis Ende des Jahres 2021 als Abteilungsleiter der Gebietsabteilung für die Landkreise Deggendorf und Straubing zuständig.

Die Leitung des Bereichs Hochbau hat im März 2022 Gerald Escherich übernommen. Escherich studierte Architektur an der Technischen Universität München. Seine erste Station nach dem Referendariat und der Großen Staatsprüfung war die Abteilungsleitung im Finanzbauamt Ingolstadt. 1993 wechselte Escherich in die Oberfinanzdirektion München und war dort im Bereich Wohnungsbau für Staats- und Bundesbedienstete tätig. 1996 kam Escherich dann als Abteilungsleiter in das Staatliche Bauamt Passau.

In den Zuständigkeitsbereich des Staatlichen Bauamts Passau fallen neun Straßenmeistereien, eine staatliche Dombauhütte, fast 1.000 Gebäude des Bundes und des Landes sowie ein Straßennetz von rund 2.150 km.

 

Foto: Reg. Niederbayern

weitere Beiträge