Gelebte Kulturpartnerschaft – Landshuter Kammerphilharmonie gastiert beim Neujahrsempfang in der Landshuter Kulturpartnergemeinde Toblach

Vor dem verwöhnten Publikum der Gustav Mahler Festspielgemeinde Toblach gastierte die Landshuter Kammerphilharmonie am vergangenen Wochenende auf Einladung der Gemeinde im Grandhotel, dem Kulturzentrum der 3 Zinnen Region.

Der Vorsitzende der „Freunde der Musik Landshut“, Peter Haarpaintner, hatte ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt und die Organisation übernommen. Mit Mozarts Ouvertüre zur „Hochzeit des Figaro“, Tschaikowskis Violinkonzert op.35, sowie die 4. Sinfonie von Mendelssohn („Italienische“) spielten sich die Musiker*innen in die Herzen der Zuhörer*innen.

Nach einem tosenden Applaus, besonders für die herausragende Solistin Sarah Christian (Geige) und den Dirigenten Maximilian Hornung, wurden noch zwei Zugaben gespielt.

Beim anschließenden Neujahrsempfang begrüßte Bürgermeister Martin Rienzer auch Stadtrat Gerd Steinberger und Stadträtin Patricia Steinberger, die aus Landshut angereist waren. Er beteuerte, dass solch kulturelle Veranstaltungen die schönste Art und Weise darstellen, eine Kulturpartnerschaft zu leben. Alle hatten ihre Freude.

Über Nacht hatte Schneefall das Pustertal in eine traumhafte Winterlandschaft verwandelt, die die Heimfahrt nicht leicht machte.

Foto:
Anja König

weitere Beiträge