Gerd Steinberger führt den Bürgerverein Achdorf weiter an

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen der Vorstandschaft

Vergangene Woche fand die Mitgliederversammlung mit Neuwahlen der Vorstandschaft des Bürgervereins Achdorf statt. Der 1. Vorsitzende, Stadtrat Gerd Steinberger, begrüßte die Mitglieder zur doppelten Mitgliederversammlung, denn es mussten wegen der Corona-Pandemie die Versammlungen für 2020 und 2021 nachgeholt werden.

Im ausführlichen Rechenschaftsbericht machte er deutlich, dass trotz der Pandemie und Lockdowns der Verein weiterhin seine Aufgaben erfüllt hat: „Wir haben entgegen allen Tendenzen unseren Mitgliederbestand spürbar erhöhen können, denn nicht nur der intensiv gepflegte und regelmäßig bepflanzte Platz am Kriegerdenkmal mit den Roßbachbrücken, auch unser Bücherhäusl dort finden in der Bevölkerung einen großen Anklang. Unsere Veranstaltungen zur Geschichte Achdorfs und die geselligen Abende mit Musik, Witz und Lesungen sind immer sehr gut besucht und ein fester Bestandteil im Stadtteil geworden. Das verdanken wir dem unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz einiger Mitglieder und des Vorstandes, wofür ich mich heute ganz besonders bedanken möchte.“ Der Bürgerverein Achdorf habe sich genau nach den Vorstellungen der Gründer*innen entwickelt und diese Erfolgsgeschichte könne nur funktionieren, wenn sich Personen auch damit identifizieren und mit anpacken, lobte Steinberger die Arbeit der aktiven Mitglieder weiter. Aber auch bei Steinberger bedankte sich die Vorstandschaft ganz besonders, denn er führt den Verein bereits seit der Gründung vor 10 Jahren und packt selbst seither unermüdlich mit an.

Kassierer Ingo Kondraschin gab danach die beiden Kassenberichte ab, welche die Revisoren ohne Beanstandungen bestätigten und somit die Vorstandschaft einstimmig entlastet werden konnte. Anschließend wurden die Neuwahlen des Vorstandes durchgeführt. Hier wurden als 1. Vorsitzender Gerd Steinberger, neu als 2. Vorsitzende Elisabeth Huber, als neue Kassiererin Gisela Bogner, als Schriftführerin Anja König, als Beisitzer Heinz-Peter Bernert, Hans Böhm, Steven Keller, Dr. Max Fendl und Patrick Schmidt gewählt und weiterhin für die Revision bestätigte die Mitgliedschaft Alfred Abstreiter und Richard Malec in ihrem Amt.

Abschließend gab der wiedergewählte 1. Vorsitzende Gerd Steinberger einen Ausblick auf die noch in diesem Jahr geplanten Aktionen und Veranstaltungen und es wurde schnell deutlich, dass der Vorstand seine Arbeit zügig aufnehmen muss: „Am 13.08. werden wir unseren mittlerweile traditionellen jährlichen Bürgertreff am Kriegerdenkmal durchführen. Bei Biergartenstimmung mit Brotzeit, musikalischer Begleitung durch Rudi Richter und in diesem Jahr mit einem kleinen Flohmarkt rund um den Platz wollen wir einen gemütlichen Nachmittag und Abend gemeinsam verbringen, die Menschen zusammenbringen.“ Gerd Steinberger betonte ebenfalls, dass ihm zwei weitere wichtige längerfristige Projekte am Herzen liegen. Die Krieger- und Soldatenkameradschaft Achdorf wird sich aller Voraussicht nach auflösen. Die Aufgaben und Themen der KSK sollen fester Bestandteil der Aktivitäten des Bürgervereins Achdorf werden. Außerdem hat der Verein durch den verstorbenen Prof. Dr. Georg Spitzlberger einen großen Fundus an Notizen, Schriften und Reliquien aus der Geschichte Achdorfs erhalten: „Wir wollen diese auswerten, archivieren und in einer Ausstellung der Öffentlichkeit zugänglich machen. Diese beiden Projekte möchte ich gern noch als Vorsitzender begleiten.“

Bildbeschreibung (v.l.): Patrick Schmidt, Alfred Abstreiter, Anja König, Gerd Steinberger, Heinz-Peter Bernert, Elisabeth Huber, Gisela Bogner, Hans Böhm, Steven Keller

Foto: Bürgerverein Achdorf

weitere Beiträge