Geschichten über das Wünschen – „Atempause – Leselust in der AWO“ am Montag

Am Anfang des Jahres wünschen sich die Menschen gegenseitig ein „gutes Neues“. Auch in Form von selbst zu erfüllenden Wünschen – als Vorsätze nämlich – spielt das Wünschen gerade eine Rolle. Grund genug, sich dem Thema bei „Atempause – Leselust in der AWO“ am Montag, 23. Januar, zu widmen.

Ottilie Kirschner, langjährige Vorlesepatin der Stadtbücherei Landshut, hat dafür bereits eine Reihe von Geschichten über das Wünschen gesammelt. Die Erzählungen zeigen, dass es nicht immer ganz so einfach ist, sondern manchmal viel Überlegen verlangt, damit Wünsche in Erfüllung gehen. Die offene Vorlesestunde für Erwachsene, welche die Stadtbücherei in Kooperation mit der Arbeiterwohlfahrt (AWO), Kreisverband Landshut, anbietet, findet ab 15.30 Uhr im AWO-Mehrgenerationenhaus, Ludmillastraße 15-15a, im Nikolaviertel statt. Der Eintritt ist frei. Es wird jedoch – wenn möglich – um Anmeldung unter Telefon 0871-97458829 oder per E-Mail an mgh@awo-landshut.de gebeten.

Foto:
Stadt Landshut
Bildtext:
Im Mehrgenerationenhaus gestaltet Ottilie Kirschner am Montag die erste „Atempause – Leselust in der AWO“ des Jahres.

weitere Beiträge