Große Freude bei den Stocksportlern des ETSV 09 Landshut

Nachdem der Inzidenzwert in der Stadt Landshut auf unter 50 gefallen war, konnten die Stocksportler des ETSV 09 Landshut ihre Sportstöcke am 08. 03. aus der Lagerstätte des Vereins holen und mit vorgeschriebenem Abstand schon ihre ersten „Gehversuche“ mit den Stöcken durchführen.
Noch war kein „Massen und Anstellen“ notwendig. Die Daube zur Orientierung war auch noch nicht unbedingt notwendig. Wichtig war für die Schützen nach so langer Sportpause, dass man wieder ein Gefühl für den Stock und die Stockbahn bekam.
Voraussetzung für den Sportbetrieb der Stockschützen sind die Vorgaben der Politik, nämlich die Ausübung des Stocksports nur im Freien und mit maximal 10 Personen durchzuführen.
Für eine Brotzeit nach Ausführen ihres Sports wie üblich, mussten die Schützen noch verzichten. Die üblichen Vorbereitungsgespräche für die nächsten Turniere in den einzelnen Turnier-Klassen waren ebenso noch nicht notwendig, denn man weiß ja nicht, wann der Turnierbetrieb wieder freigegeben wird.
– hjl –
Bildquelle: Lothar Heindl

weitere Beiträge