Großer Polizeieinsatz in Schönbrunn

LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 16.00 Uhr, bekam die Polizei Landshut über Notruf eine Mitteilung, dass sich eine männliche Person mit einer Kurzwaffe in einem Wohnheim, Am Lurzenhof, aufhalten soll. Aufgrund der zunächst unklaren Sachlage wurde eine größere Anzahl von Polizeikräften zusammengezogen und das Gebäude umstellt. Kurz darauf konnte Entwarnung gegeben werden. Nach einer Kontaktaufnahme stellte sich heraus, dass ein 24-jähriger bei Besuch seiner Freundin in dem Wohnheim war und hierbei sichtbar eine geholsterte Pistole trug. Nach Abklärung durch die Einsatzkräfte vor Ort, handelte es sich um eine nicht geladene Schreckschusswaffe. Der 24-jährige ist im Besitz der erforderlichen Berechtigung zum Führen der Waffe. Er wurde von der Polizei eindringlich belehrt, in Zukunft sorgsamer und überlegter mit der Waffe umzugehen.

Foto: Archiv DIESUNDDAS/hjl

weitere Beiträge