Hiobsbotschaften beim EVL reißen nicht ab

Philipp Messing fällt mit einem Wadenbeinbruch bis Saisonende

Die verletzungsbedingten Hiobsbotschaften beim EV Landshut reißen nicht ab. Verteidiger Philipp Messing steht den Niederbayern bis zum Saisonende nicht mehr zur Verfügung. Der 26-Jährige hat sich im Heimspiel gegen die Kassel Huskies am Montag einen Wadenbeinbruch zugezogen, nachdem er einen Schuss geblockt hat.

Da auch Niklas Gabriel aufgrund einer Verletzung nicht zur Verfügung steht, gehen die Landshuter mit lediglich fünf Verteidigern ins heutige Heimspiel (19.30 Uhr/live auf sprade.tv) ins Heimspiel gegen die Tölzer Löwen. 

„Für Philipp persönlich ist es natürlich wirklich bitter, die Saison nicht zu Ende spielen zu können.  Außerdem schwächt es das Team erneut erheblich. Wir wünschen Philipp eine schnelle und gute Genesung“, sagt EVL-Spielbetrieb-GmbH-Geschäftsführer Ralf Hantschke.

Bildquelle: EV Landshut

weitere Beiträge