Hochwasser: Stadt untersagt das Baden in der Isar

Die Isar führt im Bereich Landshut nach wie vor Hochwasser.

Am Pegel Birket ist weiterhin die Meldestufe 1 überschritten. Ungeachtet dessen wagen sich vereinzelt Unvernünftige – teils mit Surfbrettern – in die reißenden Fluten und bringen mit ihrem Leichtsinn nicht nur sich, sondern im Ernstfall auch die Rettungskräfte in Lebensgefahr. Die Stadtverwaltung hat darauf am Dienstagnachmittag reagiert: Um Personenschäden vorzubeugen, ist das Baden und Bootfahren in der Isar im gesamten Stadtgebiet bis auf Weiteres untersagt. Eine entsprechende Allgemeinverfügung wurde am Abend von Oberbürgermeister Alexander Putz unterschrieben und tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft. Sobald sich die Lage entspannt, wird das Badeverbot natürlich wieder aufgehoben.

Bildquelle: Pixabay/Hans Braxmeier

weitere Beiträge