Hoher Besuch bei Landshuter Oberbürgermeister Alexander Putz

Der neue japanische Generalkonsul in München, Nobutaka Maekawa, hat Oberbürgermeister Alexander Putz am Montagvormittag seinen Antrittsbesuch abgestattet.

Bei dem Treffen im Rathaus wurden vor allem Möglichkeiten einer engeren Zusammenarbeit zwischen Einrichtungen und Unternehmen in der Stadt Landshut und in Japan ausgelotet. Chancen gebe es dabei nicht nur in den Bereichen Wirtschaft und Handel sowie Bildung und Wissenschaft – wobei hier die Hochschule Landshut eine Schlüsselrolle einnehmen könnte –, sondern auch auf dem Sektor Medizin und Gesundheit.

Putz regte in diesem Zusammenhang beispielsweise einen Erfahrungsaustausch zwischen japanischen Ärzten und Medizinern etwa des Klinikums Landshut an. Nach dem rund 30-minütigen Gespräch führte der Oberbürgermeister den Generalkonsul, der insbesondere für die beiden süddeutschen Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg zuständig ist, durch den Rathausprunksaal. Maekawa war insbesondere vom Umlaufgemälde mit Szenen der Landshuter Hochzeit sichtlich beeindruckt. OB Putz wiederum nutzte die Gelegenheit, um den Spitzendiplomaten zur nächsten Aufführung der „Landshuter Hochzeit 1475“ einzuladen, die für den kommenden Sommer geplant ist.

Foto: Stadt Landshut

 

weitere Beiträge