Hospizverein Landshut gratuliert zum 70. Geburtstag

Seit mehr als 20 Jahren ist Dorothea von der Heydte im Hospizverein Landshut ehrenamtlich aktiv. So war es dem Vorstand ein großes Anliegen, zum 70. Geburtstag aufs herzlichste zu gratulieren.

Erst kürzlich wurde Dorothea von der Heydte für ihr großes Engagement, nicht nur im Hospizverein Landshut, mit dem Ehrenzeichen des Bayrischen Ministerpräsidenten ausgezeichnet. Ein großes Anliegen ist für von der Heydte die Begleitung von Trauernden. So hat sie vor beinahe 15 Jahren das TrauDich-Café in Landshut etabliert. Ein loser Treff für Trauernde. Daraus entwickelten sich mittlerweile sehr viele verschiedene Angebote zur Trauerbegleitung. Dienlich war dieser Entwicklung neben der Ausbildung zur Religionspädagogin sicherlich auch ihr Ehrenamt im Vorstand des Hospizvereins. Hier kann Dorothea von der Heydte die Bedürfnisse Trauernder einbringen und direkt versuchen, daraus entsprechende Angebote zu entwickeln. Dafür dankte, stellvertretend für den gesamten Vorstand, Kunibert Herzing der Jubilarin: „Neben deiner rhetorischen Brillanz sind wir so sehr von deiner Menschenfreundlichkeit beeindruckt“. Gleichzeitig versprach er, zum 80. wieder mit einem Blumenstrauß zu kommen. Denn, so Herzing: „Mit solch engagierten Menschen macht Hospizarbeit Spaß“.

BU: Hans Buck, Schatzmeister und Kunibert Herzing, Vorsitzender gratulierten Dorothea von der Heydte und dankten gleichzeitig für ihr großes Engagement.
Foto: Hospizverein

weitere Beiträge