Impfzentrum passt Öffnungszeiten an sinkenden Bedarf an

Einrichtung auf dem Messegelände ist ab 15. Februar von Dienstag bis Donnerstag sowie samstags und sonntags jeweils von 9 bis 18 Uhr geöffnet – Freitag Betrieb von 9 bis 22 Uhr

Die Schutzimpfungen gegen das Coronavirus SARS-Cov-2 sind in der Stadt Landshut mittlerweile weit vorangeschritten. Seit Beginn der Impfkampagne Ende Dezember 2020 wurden im städtischen Impfzentrum sowie von den im Stadtgebiet niedergelassenen Ärzten insgesamt mehr als 56.000 Erstimpfungen und knapp 59.000 Zweitimpfungen verabreicht. Zudem haben beinahe 51.000 Personen im Stadtgebiet bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten. Der Bedarf an Impfungen ist angesichts dieser erfreulichen Bilanz seit rund einem Monat stark rückläufig. Daher werden die Öffnungszeiten des Städtischen Impfzentrums auf dem Messegelände mit Wirkung zum 15. Februar an die stetig sinkende Nachfrage angepasst. Für das bevorstehende Wochenende gelten aber nochmals die bisherigen Öffnungszeiten von 9 bis 22 Uhr; am Montag, 14. Februar, ist das Impfzentrum dagegen geschlossen.

Ab Dienstag, 15. Februar, gelten dann folgende Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag sowie Samstag und Sonntag von 9 bis 18 Uhr; Freitag von 9 bis 22 Uhr. Montags ist künftig Ruhetag; allerdings steht Impfwilligen an diesem Tag alternativ das Impfzentrum des Landkreises Landshut in Kumhausen zur Verfügung. Im Impfzentrum der Stadt Landshut ist weiterhin weder eine Registrierung noch eine Terminvereinbarung erforderlich. Mitzubringen ist lediglich ein Ausweisdokument und – soweit vorhanden – der Impfpass.

– J V –

Foto: Archiv DIESUNDDAS/hjl

weitere Beiträge