Interfraktioneller Antrag: Am bisherigen Standort des Christkindlmarkts in der Freyung wird festgehalten

Interfraktioneller Antrag

Der Stadtrat der Stadt Landshut möge beschließen:

  1. Am bisherigen Standort des Christkindlmarkts in der Freyung wird festgehalten. Der Christkindlmarkt kehrt nach der coronabedingten Verlagerung auf die Ringelstecherwiese wieder dorthin zurück.

 

  1. Planungen, Vorüberlegungen oder Vorbereitungen für eine dauerhafte Verlagerung des Christkindlmarkts auf die Ringelstecherwiese bedarf es seitens der Verwaltung nicht und sind – sofern bereits betrieben – einzustellen.

 

  1. Von Fahrgeschäften, die dem besinnlichen Charakter eines Christkindlmarkts nicht Rechnung tragen und ihm einen stärkeren Volksfestcharakter verleihen, ist im Rahmen der Ausschreibung Abstand zu nehmen.

 

Begründung:

 

Der Standort des Christkindlmarkts in der Freyung hat sich seit Jahrzehnten bewährt und trägt durch seine Lage inmitten der gotischen Innenstadt zur Anziehungskraft des Landshuter Christkindlmarkts entscheidend bei. Zurecht zählt der Markt – eingebettet zwischen den historischen Häuserzeilen der Freyung, am Fuße der gotischen Jodokskirche und mit Blick auf die Burg – daher zu den schönsten Christkindlmärkten in ganz Bayern und wurde in den vergangenen Jahren immer wieder durch das Stadtmarketing beworben.

Leider erscheint unter den Vorzeichen der Corona-Pandemie und den zu befürchtenden Infektionsschutzmaßnahmen im Winter 2022/23 ein Abhalten des Christkindlmarkts nur bei größeren Abständen und daher auf der Ringlstecherwiese gesichert möglich. Mit einer einmaligen pandemiebedingten Verlagerung sind jedoch Begehrlichkeiten für einen dauerhaften Umzug des Christkindlmarkts auf die Ringelstecherwiese zu Tage getreten, denen mit dem Antrag und einer daraus folgenden Beschlussfassung begegnet werden soll. Damit soll diesen Begehrlichkeiten von Anfang an entgegengewirkt werden und im Sinne eines effizienten Verwaltungshandelns etwaige unnötige Planungen oder Überlegungen für eine dauerhafte Verlagerung vermieden werden.

Im Übrigen vermögen die für die Ringelstecherwiese als künftigen Standort oftmals angeführten Argumente nicht zu überzeugen. So greifen die Kosten für die Sanierung der Infrastruktur der Ringelstecherwiese, die im Jahr 2021 vorgenommen wurden, nicht durch. Denn die Aufwendungen wurden unter der Prämisse getätigt, dass damit keine Standortentscheidung für den Christkindlmarkt verbunden sei. Zudem sind die Investitionen keineswegs verloren, sondern dient die – mit hohen Zuschüssen – modernisierte Infrastruktur auch anderen Veranstaltungen auf der Ringelstecherwiese, insbesondere der Landshuter Hochzeit. Die vorgenommenen Aufwendungen streiten daher keineswegs für eine Verlagerung des Christkindlmarkts. Auch das Argument, der Christkindlmarkt läge zwischen der Innenstadt und der Grieserwiese für Einkaufskunden als Parkmöglichkeit günstig, überzeugt nicht. Hieraus rechtfertigt sich keine Verlagerung, zumal auch der Standort Freyung zwischen dem Parkhaus Freyung/Gestüt bzw. der Tiefgarage des CCL und der Innenstadt liegt.

Ferner profitieren durch die zentrumsnahe Lage in der Freyung die Einzelhändler in der Innenstadt und die Beschicker des Christkindlmarktes wechselseitig. Auch der Landshuter Krippenweg beginnt unweit des Standorts Freyung in der Dominikanerkirche und lädt daher zu einem gemeinsamen Besuch von Christkindlmarkt und Krippenweg ein. Im Ergebnis besteht daher keine Veranlassung, den bewährten Standort des Landshuter Christkindlmarkts dauerhaft zu ändern.

 

gez.

Rudolf Schnur                     Stefan K. Gruber                              Bernd O. Friedrich

Stadtrat                                 Stadtrat                                             Stadtrat

Maxi Götzer                         Traudl Rössl                                     Dagmar Kaindl

Stadtrat                                 Stadträtin                                          Stadträtin

Helmut Radlmeier              Prof. Dr. Thomas Küffner             Christian Steer

Stadtrat, MdL                       Stadtrat                                             Stadtrat

Lothar Reichwein                Ludwig Schnur                                Hans-Peter Summer

Stadtrat                                  Stadtrat                                             Stadtrat

Iris Haas                                Elke Rümmelein                              Sigi Hagl

Stadträtin                              Stadträtin                                          Stadträtin

Regine Keyßner                    Dr. Thomas Keyßner                      Prof. Dr. Frank Palme

Stadträtin                              Stadtrat                                             Stadtrat

Pascal Pohl                            Hedwig Borgmann                          Tobias Weger-Behl

Stadtrat                                  Stadträtin                                          Stadtrat

Christoph Rabl                     Kirstin Sauter                                    Norbert Hoffmann

Stadtrat                                  Stadträtin                                          Stadtrat

Elke März-Granda               Dr. Stefan Müller-Kroehling

Stadträtin                              Stadtrat

 

Foto: h.j.lodermeier

 

weitere Beiträge