Josef-Deimer-Tunnel muss voraussichtlich bis Donnerstagmittag gesperrt bleiben

Der Josef-Deimer-Tunnel muss aufgrund des Ausfalls der Notstromversorgung voraussichtlich noch bis Donnerstagmittag aus Sicherheitsgründen gesperrt bleiben.

Das technische Problem an der Notstromversorgung kann nicht sofort repariert werden, vielmehr muss die defekte Anlage durch ein kurzfristig lieferbares Interimsgerät ersetzt werden. Die Bereitstellung des Geräts ist für den späten Mittwochnachmittag angekündigt; der Einbau soll dann im Zuge der ohnehin für die Nachtstunden geplanten Reinigungs- und Wartungsarbeiten erfolgen und bis zum späten Donnerstagvormittag abgeschlossen sein. Das Tiefbauamt der Stadt geht nach aktueller Sachlage davon aus, dass der Tunnel unmittelbar im Anschluss, also am Donnerstagmittag, wieder für den Verkehr freigegeben werden kann.

Während der Tunnelsperrung muss der Verkehr umgeleitet werden, die entsprechenden Routen sind ausgeschildert. Um die Ausweichstrecken zu entlasten, wird ab sofort auch die – aus Richtung Neustadt kommend – normalerweise auf den Anliegerverkehr beschränkte Durchfahrt durch das Balsgäßchen bis zur Öffnung des Tunnels für alle Pkw freigegeben.

Von der Tunnelsperrung sind zudem auch einige Buslinien betroffen, diese verkehren bis auf Weiteres wie folgt:

Stadtbuslinien

Linie 2: Richtung Altstadt: Bis Haltestelle Stadtpark unverändert, dann über Theaterstraße – Altstadt/Fußgängerzone zur bis Altstadt/Sutor. Die Haltestellen Maximilianstraße und Regierungsplatz entfallen.

Richtung Ergolding: Altstadt – Fußgängerzone – Obere Altstadt – Grätzberg – Ländtorplatz dann unverändert bis Ergolding. Die Haltestellen Neustadt und Maximilianstraße entfallen.

Abendlinien

Linie 102: Altstadt – Fußgängerzone – Obere Altstadt – Grätzberg – Ländtorplatz – Hauptbahnhof – Industriestraße Ergolding/Rathaus und unverändert zurück bis Stadtpark dann über Theaterstraße – Altstadt/Fußgängerzone bis zur Altstadt.

Linie 107: Altstadt – Fußgängerzone – Obere Altstadt – Grieserwiese – Kupfereck dann unverändert bis Altstadt/Sutor.

Schüler- und Berufslinien – morgens

Linie 506: Bis Haltestelle Innere Stelze unverändert, dann über Innere Münchener Straße – Grätzberg Luitpoldstraße – Johannisstraße – Seligenthalerstraße – Altstadt – Maximilianstraße und weiter auf dem normalen Linienverlauf bis Lurzenhof.

Linie 509: Bis Haltestelle Innere Stelze unverändert, dann über Innere Münchener Straße – Grätzberg Luitpoldstraße – Johannisstraße – Seligenthalerstraße – Postplatz – Am Alten Viehmarkt – Maximilianstraße – Altstadt und weiter auf dem normalen Linienverlauf bis zur Realschule Ergolding.

Linie 513: Bis Haltestelle Maximilianstraße unverändert, dann über Podewilsstraße – Stethaimerstraße – Johannisstraße – Rennweg und unverändert bis Hans-Leinberger Gymnasium. Die Haltestellen Ländtorplatz / Christuskirche und Stadtpark entfallen.

Linie 526: Bis Haltestelle Grieserwiese unverändert, dann über Luitpoldstraße –  Johannisstraße – Seligenthalerstraße – Altstadt – Maximilianstraße und weiter auf dem normalen Linienverlauf bis Lurzenhof. Die Haltestellen Altstadt/Postplatz und Am Alten Viehmarkt  entfallen.

Linie 529: Bis Haltestelle Hofangerweg unverändert, dann über Luitpoldstraße –  Johannisstraße – Seligenthalerstraße – Zweibrückenstraße – Postplatz – Am Alten Viehmarkt – Maximilianstraße – Altstadt.          Die Haltestellen Rennweg / Stadtpark und Ländtorplatz entfallen.

Schüler- und Berufslinien – mittags

Linie 555: Realschule Ergolding bis Hauptbahnhof unverändert, dann weiter über Kennedy-Platz – Bismarckplatz – Altstadt – Neustadt – Maximilianstraße – Justizbehörden und unverändert weiter bis Auloh.

Fahrgäste mit Fahrziel Luitpoldstraße / Ländtorplatz bitten wir am Hauptbahnhof auf die Linie 1 oder 2 umzusteigen.

Linie 564: Wirtschaftsschule bis Hofangerweg unverändert, dann weiter über Johannisstraße – Bismarckplatz – Altstadt – Neustadt – Maximilianstraße – Justizbehörden und unverändert weiter über Niedermayerstraße bis Schulstraße.

Linie 565: Hans-Leinberger-Gymnasium bis Rennweg unverändert, dann weiter über Johannisstraße – Bismarckplatz – Altstadt – Maximilianstraße – Finanzamt und unverändert weiter über Realschule – Mitterwöhr bis Auwaldsiedlung.

Schüler mit Fahrtziel Ländtorplatz bitte Schülerlinie 562 benutzen, darüber hinaus besteht keine Fahrtmöglichkeit in Richtung Ländtorplatz!

Linie 568: Schulstraße bis Realschule unverändert, dann weiter über Maximilianstraße – Altstadt – Bismarckplatz – Johannisstraße – Luitpoldstraße – Ländtorplatz – Grieserwiese und unverändert weiter bis Preisenberg.

Linie 573: Altstadt bis Maximilianstraße unverändert, dann weiter über Podewillsstraße – Stethaimerstraße – Johannisstraße – Luitpoldstraße – Ländtorplatz – Grieserwiese und unverändert weiter bis Metzental/Lainerbuckel.

Linie 575: Bismarckplatz bis Maximilianstraße unverändert, dann weiter über Podewillsstraße – Stethaimerstraße –Johannisstraße – Luitpoldstraße – Ländtorplatz – Grieserwiese und unverändert weiter bis Kumhausen.

Schüler- und Berufslinien – nachmittags

Linie 579: Hans-Leinberger-Gymnasium bis Rennweg unverändert, dann weiter über Johannisstraße – Stethaimerstraße – Podewillsstraße – Maximilianstraße und unverändert weiter über Altstadt bis Hauptbahnhof.

Linie 580: Hans-Leinberger-Gymnasium bis Rennweg unverändert, dann weiter über Johannisstraße – Bismarckplatz – Altstadt – Maximilianstraße – Justizbehörden und unverändert weiter über Niedermayerstraße bis Messepark.

Foto: Archiv DIESUNDDAS/hjl

 

weitere Beiträge