JU-Kreisvorsitzender Johannes Alfery bei der European-Youth-Week  

In der vergangenen Woche fand erstmals die von der Europäischen Volkspartei (EVP) ins Leben gerufene European-Youth-Week in Brüssel statt.

Aus den verschiedenen EU-Mitgliedsstaaten kamen rund 450 politisch engagierte junge Menschen zusammen, um über die politischen Themen unserer Zeit zu diskutieren. Aus Landshut nahm der Kreisvorsitzende der Jungen Union Johannes Alfery auf Einladung des EVP-Partei- und Fraktionsvorsitzenden Manfred Weber an der viertägigen Veranstaltung teil. „Zusammen mit so vielen jungen Europäern in den Austausch zu treten, war eine einmalige Gelegenheit, für die ich sehr dankbar bin. Gerade in der heutigen Zeit ist ein stark zusammenstehendes Europa das Fundament für den Erhalt von Frieden und Wohlstand“, betont Alfery. Neben der Erarbeitung von Zukunftsideen in verschiedenen Workshops zur Digitalisierung, Umweltschutz und Sicherheit hatten die niederbayerischen Teilnehmer Julia Böckl, Melanie Kaufmann und Johannes Alfery die Möglichkeit ihre Anliegen bei einem Gespräch mit Manfred Weber vorzubringen.

Foto: Alfery priv.

 

weitere Beiträge