Jubiläums-Baby am Krankenhaus Vilsbiburg

Geburtshilfe Vilsbiburg freut sich über 400. Geburt

Landkreis Landshut. Über ein ganz besonderes Jubiläum durfte sich vergangene Woche die Geburtshilfe am Krankenhaus Vilsbiburg freuen. Bereits 400 Babys konnte das Team dort in diesem Jahr schon bei ihrem Weg auf die Welt begleiten. Das Jubiläums-Baby heißt Teo Dobransky und wurde am 10. November um 21:53 Uhr in Vilsbiburg geboren. Bei seiner Geburt wog Teo 3430 Gramm, war 50 Zentimeter groß und hatte einen Kopfumfang von 35 Zentimetern. „Die Atmosphäre während der Geburt war sehr schön“, berichtet die stolze Mutter Greta Dobranska aus Landshut. „Ich bin sehr glücklich über meinen gesunden Sohn.“

Anlässlich der vierhundertsten Geburt in den Kreißsälen am Krankenhaus Vilsbiburg gratulierte Jakob Fuchs, geschäftsführender Vorstandsvorsitzender der LAKUMED Kliniken, der glücklichen Mutter zur Geburt ihres Jubiläums-Babys und überreichte einen Geschenkgutschein sowie einen Blumenstrauß. Auch die Hebammen, Ärzte, Kinderkrankenschwestern, Pflegekräfte und das gesamte Team der Geburtsklinik Vilsbiburg schlossen sich den Glückwünschen an.

Die Geburtshilfen am Krankenhaus Vilsbiburg und am Krankenhaus Landshut-Achdorf werden durch die Regierung von Oberfranken mit Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege gefördert.

Bildunterschrift: Geschäftsführender Vorstandsvorsitzender Jakob Fuchs, die Pflegekräfte Sandra Zientz und Steffi Tramonti, Hebamme Sandra Schimpf und Oberärztin Agnes Melita (v.l.n.r.) gratulierten Greta Dobranska zur Geburt ihres Sohnes Teo.
Bildquelle: Daniela Lohmayer / LAKUMED Kliniken

weitere Beiträge