„Kastanienburg“: Jeden Tag ein leuchtendes Adventsfenster mehr

Dieser Advent ist anders, als ihn die insgesamt 260 Kinder der städtischen Kindertagesstätte Kastanienburg sonst erleben:

Kein gemeinsames Adventssingen mit Oma, Opa, Mama und Papa, auch der alljährliche Christkindlmarktbesuch mit der Gruppe entfällt – aber dafür hat sich das Team der Kastanienburg, entsprechend den geltenden Hygiene- und Schutzvorkehrungen, gleich zwei besondere Adventsüberraschungen überlegt: Zum einen wurde für die Kinder die „Sommerhalle“ im Garten mit viel Liebe zum Detail in einen zauberhaften „Christkindlmarkt“ verwandelt. Mit kleinen „Marktständen“, einer Kreativ-Ecke zum Gestalten adventlicher Basteleien, einer gemütlichen Brotzeitecke und einem großen Tannenbaum lädt dieser besondere Ort die Kinder zum Staunen, Spielen und Verweilen ein. Darüber hinaus haben die engagierten Pädagogen neben ihren Schützlingen auch an die Eltern und Anwohner gedacht: Seit Dienstag, 1. Dezember, erstrahlt jeden Tag ab 16 bis etwa 20 Uhr ein Adventskalender-Fenster am Kastanienweg. Zu entdecken gibt es neben leuchtenden Weihnachtsmotiven, auch Rätsel, Gedichte und Lieder, die liebevoll von den unterschiedlichen Gruppen gestaltet wurden und über einen QR-Code abgerufen werden können. Am Heiligen Abend wird die Kastanienburg schließlich im Glanz von 24 erleuchteten Fenstern hell erstrahlen.

Foto: Städtische Kindertagesstätte Kastanienburg

weitere Beiträge