Kinostimmung beim „Jugend gestaltet Freizeit“-Festival

Wettbewerbsbeiträge auf großer Leinwand zu sehen

Die diesjährigen Jugendkulturwochen „Jugend gestaltet Freizeit“ haben heuer coronabedingt zwar nicht in Präsenz stattgefunden, dafür aber digital.

Statt die Beiträge live vor einem Publikum zu zeigen, konnten die Kinder und Jugendlichen vorab ein selbst aufgenommenes Video ihres Beitrages einschicken oder durch das Team der Jugendkulturwochen professionell filmen lassen. Ob Kunst und Handwerk, Musik oder Tanz: Die Veranstalter – die Josef-Stanglmeier-Stiftung, die Stadt Landshut sowie der Stadtjugendring – konnten sich über viele bunte Beiträge der jungen Talente freuen, die nun allesamt am kommenden Sonntag, 3. April, auf einer großen Leinwand im Jugendkulturzentrum Alte Kaserne, Liesl-Karlstadt-Weg 4, gezeigt werden. Los geht’s um 11 Uhr. Das Festival dauert bis etwa 17 Uhr. Es gelten die 3G-Regel und FFP2-Maskenpflicht. Informationen rund um „Jugend gestaltet Freizeit“ und das detaillierte Programm sind online unter www.jugend-gestaltet-freizeit.de zu finden.

 

Foto: Stadt Landshut

 

weitere Beiträge