Kirchberger Gemeinderat zu Gast in Vatersdorf

Vatersdorf – Vergangene Woche sind acht Gemeinderäte aus Kirchberg und Bürgermeister Dieter Neumaier einer Einladung der LEIPFINGER-BADER Ziegelwerke nach Vatersdorf gefolgt.

Geschäftsführer Paul Simmerbauer führte die Gäste im Rahmen einer Werksbesichtigung durch eines der modernsten Ziegelwerke Deutschlands. Diese zeigten sich von dem hochautomatisierten Produktionsablauf sichtlich begeistert. Mit dem bisher Erreichten gibt man sich dem Geschäftsführer zufolge aber freilich nicht zufrieden und arbeite deshalb stetig an innovativen Lösungen für die Baubranche. Neben kommunalpolitischen Themen tauschte man sich auch über die Corona-Krise und die derzeitige Situation in der Ukraine, sowie die damit verbundenen Problematiken für Industrie und Handel aus.

 

WERBUNG:

Nach der Besichtigung der Produktion und einer kulinarischen Pause begaben sich die Kirchberger auf eine Reise durch das Erlbachtal. Dank der „Zeitmaschine“, die im Februar dieses Jahres eingeweiht wurde, ist eine solche Zeitreise von 600 v. Chr. bis in die Gegenwart nun möglich. Im Anschluss führte der passionierte Heimatforscher Hans Schneider die Gemeinderäte durch den Neuen Geschichtsboden, welcher als Zentrum für Heimat, Identität, Geschichte und Baukultur gilt. Ob Ereignisse, Objekte oder Lokalgeschichte: Durch Schneider wurde all das lebendig, was die Region und Heimat vieler Menschen geprägt hat.

Bürgermeister Dieter Neumaier bedankte sich im Namen aller Anwesenden für den informativen Austausch und zeigte sich von der Entwicklung des Unternehmens begeistert: „Was hier entstanden ist, ist wirklich beeindruckend.“

Foto. Bernhard Reger

weitere Beiträge