Kirchentür aufgebrochen – Polizeiinspektion Landshut meldet div. Vorkommnisse

ESSENBACH, LKR. LANDSHUT. Am Mittwoch, zwischen 20.00 Uhr und 21.00 Uhr, wurde am Südeingang der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt die Kirchentür von Unbekannten aufgebrochen und aus der Kirche ein Fotoapparat entwendet. Der Gesamtschaden liegt im mittleren dreistelligen Eurobereich. Zu diesem Zeitpunkt hielt sich eine fünfköpfige Personengruppe vor der Kirche auf. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht oder kann Hinweise zu der Personengruppe geben? Bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0.
Frisiertes Mofa sprengt Mess-Skala des Prüfstandes

LANDSHUT. Bereits Ende April fiel einer Polizeistreife in Landshut, an der Kreuzung Konrad-Adenauer-Straße/Ecke Schützenstraße, ein Mofafahrer auf, der augenscheinlich mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr. Kurz darauf konnte die Polizeistreife den Mofafahrer kontrollieren. Es handelte sich um einen 17-Jährigen aus dem Landkreis Landshut. Bei der Überprüfung des Mofas fiel auf, dass der 17-Jährige ein Versicherungskennzeichen angebracht hatte, das zu einem anderen Mofa gehört. Das Mofa wurde vorübergehend sichergestellt, um auf dem Rollenprüfstand eine Geschwindigkeitsmessung durchzuführen. Hierbei wurde festgestellt, dass das Mofa über eine selbst eingebaute technische Einrichtung verfügt, um die ordnungsgemäße Drosselung außer Funktion zu setzen. Bei der Überprüfung auf dem Rollenprüfstand erreichte das Mofa Spitzengeschwindigkeiten weit über 100 km/h. Auf den 17-Jährigen warten nun mehrere Anzeigen aus dem Straßenverkehrssektor.

Teermaschine verliert Flüssigkeit

LANDSHUT. Am Donnerstag, gegen 19.00 Uhr, meldeten Anwohner aus dem Pflaumenweg, dass bei einer abgestellten Teermaschine ölhaltige Flüssigkeit austritt und diese in Richtung Gully fließt. Durch die Freiwillige Feuerwehr Landshut wurde die Flüssigkeit mittels Bindemittel gestoppt und durch einen Auffangbehälter weitere Flüssigkeit aufgefangen. Mit der zuständigen Baufirma wurde Kontakt aufgenommen, sie gab dabei an, dass es sich um ein biologisch abbaubares Teer-Trennmittel handelt und keine wassergefährdende Flüssigkeit beinhaltet. Weitere Ermittlungen der Polizei folgen.

Hund durch Giftköder verletzt

BUCH A. ERLBACH, LKR. LANDSHUT. Von Montag auf Dienstag wurde in der Bachstraße ein offensichtlich präpariertes Fleischstück auf ein nicht eingezäuntes Grundstück geworfen und von einem Hund gefressen. Der Hund zeigte daraufhin eindeutige Vergiftungserscheinungen, was von einem Tierarzt auch bestätigt wurde. Eine Absuche auf dem Grundstück nach weiteren Ködern verlief negativ. Der Hund konnte vom Tierarzt erfolgreich behandelt werden. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

Geparkten Pkw vorsätzlich verkratzt

ESSENBACH, LKR. LANDSHUT. Am Dienstag, zwischen 14.00 Uhr und 23.00 Uhr, wurde am Oberen Moos, auf einem Parkplatz, ein geparkter weißer Pkw, Audi Q3, von einem Unbekannten mit einem spitzen Gegenstand an der hinteren linken Tür verkratzt. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

Bildquelle: Archiv – hjl –

weitere Beiträge