Kurzfilmprogramm am Angersdorfer Markt: „Wie wir leben wollen“

Am 27. Mai zeigt Adam und e.V. im Zuge des Angersdorfer Markts ein Kurzfilmprogramm zum Thema „Wie wir leben wollen“. Das Programm mit acht deutschsprachigen Kurzfilmen beginnt um 20 Uhr.

 

 

Wie wir leben wollen? Auf gewisse Grundsätze kann sich eine demokratische Gesellschaft einigen, hinzu kommen Ideale, Vorstellungen und Utopien. Aber wie genau wollen wir denn eigentlich leben? Und wer sind wir? Sehr kollektivistisch kommt der Satz zunächst um die Ecke. Am Ende aber werden wir erkennen: Es bedarf immer eines Einblicks in viele verschiedene Lebensrealitäten. Denn jede*r hat Träume – und die meisten davon bereichern unser Zusammensein.

 

Der Kurator Lukas Zellner hat für den Angersdorfer Markt eine vielschichtige Auswahl von Kurzfilmen zusammengestellt. Gezeigt werden Dokumentationen, Fiktion und Animationen mit einer Länge zwischen drei und 32 Minuten. „Ein Kurfilmprogramm lebt davon, dass sehr abwechslungsreiche Filme gezeigt werden. Das schöne ist, dass nicht immer jeder Film jedem gefallten muss. Ganz im Gegenteil bleiben oft gerade die Filme im Kopf, über die man sich am meisten wundert“, erklärt Lukas Zellner. „Mit unserer Auswahl werfen wir einen Blick auf unsere Gesellschaft und stellen die Frage, wie wir leben wollen.“

Lukas Zellner hat seine Erfahrungen, die er in vielen Jahren bei der Internationalen Kurzfilmwoche Regensburg, sowie beim Kurzfilmfestival Kufstein sammeln konnte, nun in ein Programm auf dem diesjährigen Angersdorfer Markt übertragen, das auch Kurzfilmneulinge ansprechen soll. Das Programm ist in der Altersbeschränkung FSK 12 – Der Eintritt ist frei.

„Der Angersdorfer Markt bietet unseren Gästen ein sehr vielseitiges kulturelles Angebot“, sagt Felicia Reintke, erste Vorsitzende des Jugendkulturvereins Adam und e.V., der den Markt organisiert. „Zusammen mit dem MAD e.V. haben wir einen Markt organisiert, auf dem es neben Kurzfilmen auch ein Kinderprogramm, Live-Musik, Djs und natürlich auch Stände mit allerlei Kunsthandwerk zu erleben gibt. Wir freuen uns, dass wir nach zwei Jahren Pause nun endlich wieder Kultur im Niederbayerischen Hinterland für alle Altersgruppen bieten können.“

Weitere Infos zum Programm gibt es unter  www.angersdorfer-  markt.de

Hinter dem Verein Adam und e.V. stehen mehr als 80 Jugendliche und junge Erwachsene, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Jugendarbeit, Veranstaltungen und Kunst im Landkreis Landshut gemeinnützig zu fördern und umzusetzen. Gegründet 2010, entwickeln und unterstützen die Mitglieder ungewöhnliche, nicht kommerzielle Aktionen, Veranstaltungen und Kunst. Zentrales Motto des Vereins ist die Arbeit im Team und die Förderung der Talente junger Menschen.

Grafik: Angerstorfer Markt

weitere Beiträge